Donnerstag, Mai 30, 2024

Lars Müller ist nicht mehr Trainer des Landesligisten Werner SC

Anzeige

Werne. Lars Müller hat am Dienstagabend (07.02.2023) seinen Rücktritt als Trainer des Fußball-Landesligisten Werner SC erklärt. Vor dem Training informierte er die Mannschaft von seinem Entschluss. Die anschließende Übungseinheit leitete Torwarttrainer Axel Scheunemann.

Mit Müller geht auch sein Co-Trainer Joel Simon. Dies gab der Verein bekannt. Damit reagieren die beiden auf die sportliche Talfahrt des derzeitigen Tabellenschlusslichts der Landesliga 4. Die klare 2:5-Niederlage am vergangenen Sonntag bei der SpVg Beckum gab den Ausschlag für die Entscheidung von Müller, der das Team 2017 nach dem Aufstieg in die Landesliga von Kurtulus Öztürk übernahm. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

- Advertisement -

Lars Müller hat den Verein in den letzten Jahren in der Spitzengruppe etabliert. In der vergangenen Saison belegte der WSC Platz drei in der Abschlusstabelle und wollte in dieser Spielzeit um den Aufstieg mitspielen. Stattdessen begann für den WSC eine Talfahrt in den Tabellenkeller. Die Niederlage in Beckum mit fünf Gegentoren markierte den vorläufigen Tiefpunkt: Schlusslicht mit neun Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Nach der intensiven Vorbereitung in der Winterpause setzten Müller und Simon alle Hoffnung auf das Auftaktspiel der Rückrunde in Beckum.

Seit 2017 standen Lars Müller und sein Co Joel Simon als Trainer für den Werner SC an der Seitenlinie. Jetzt traten sie gemeinsam zurück. Archivfoto: MSW

„Lars Müller und Joel Simon war es wichtig, dass sie gemeinsam den Weg frei machen für eine andere Lösung, da beide mit Herzblut an ihrem Werner SC hängen“, erklärte der Vorsitzende der Fußballabteilung im WSC, Thomas Overmann. „Wir danken Lars und Joel für die sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren und wünschen den beiden für die Zukunft alles Gute.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

1:2-Pleite in Bochum: Erneuter Rückschlag für TV-Hockeyherren

Werne. Nur ein Punkt aus den vergangenen drei Spielen: Den Hockeyherren des TV Werne scheint auf der Zielgeraden der Saison 2023/24 die Puste auszugehen....

„UNgefiltert“ – Polizei kommt mit den Menschen ins Gespräch

Werne. Mehr als 200 Tassen Kaffee, Tee, Latte Macchiato und Kakao sind am Dienstag (28.05.2024) in Werne über die Theke des Cafemobils gegangen. Und...

RWE plant wasserstofffähiges Gaskraftwerk in Stockum

Stockum. RWE plant, an eigenen Kraftwerksstandorten wasserstofffähige Gaskraftwerke zu errichten, um so zum Gelingen des Kohleausstiegs bis 2030 beizutragen. Nach Weisweiler im Rheinischen Revier...

Beckmann-Gelände an der Penningrode: Wohnprojekt geplant

Werne. Die Firma Maas & Partner aus Münster beabsichtigt die Entwicklung eines Wohnprojektes auf dem ehemaligen Gelände der Beckmann Druckerei an der Penningrode. Das...