Mittwoch, April 17, 2024

Start nach Maß: Hockey United schlägt Mit-Aufsteiger verdient

Anzeige

Werne. Nach einer schwierigen Vorbereitung mit Grippewelle und Verletzungen war der erste Saisonsieg von Hockey United Werne nach dem Aufstieg in die 2. Verbandsliga so nicht zu erwarten. Die Partie schrieb unglaublich viele Geschichten.

2. Verbandsliga: Hockey United Werne – VfB Hüls II 10:7 (6:4)

- Advertisement -

Mit Salim, der weiter an einem Kreuzbandriss laboriert, Hasan Mohammad (Operation), Julian Schrade, Pascal Blomenkemper (beide Grippe) und Julian Moschkau (Schulter) fielen gleich fünf Spieler auf Seiten der Gastgeber aus – und das ausgerechnet gegen den Mit-Aufsteiger aus der Chemiestadt, gegen den zwei Siege für den Klassenerhalt eingeplant waren.

Die Sportliche Leitung von United entschied sich zu zwei überraschenden Personalien: Torwart Dennis Wagner wurde in den Sturm beordert, für die Abwehr Routinier Sven Moormann reaktiviert. Soviel vorweg: Beide United-Spieler zeigten eine beeindruckende Leistung.

Wieder zweikampfstark und treffsicher: Torjäger Tim Wleklik (rechts).

Der VfB Hüls II agierte mutig und ging nach einer tollen Eckenvariante in Führung. Es entwickelte sich im ersten Viertel ein offener Schlagabtausch. Bernd Temme glich auf Zuspiel von Hendrik Linnemann aus, Tim Wleklik stellte auf 2:1 und 3:1. Die Gäste kamen zum Ausgleich, ehe Linnemann zum 4:3 traf.

Der zweite Abschnitt war geprägt von vielen Nickligkeiten. Kapitän Henrik Grotefels und Lukas Moschkau mit seinem Premierentor für die 1. Mannschaft ließen United jubeln. Vor der Pause verkürzte die VfB-Reserve auf 6:4.

Dennis Wagner, eigentlich auf der Torwartposition zuhause, hatte mit zwei Toren großen Anteil am Erfolg.

Im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber wieder Kontrolle über Ball und Gegner, verteidigten dauerhaft den Zwei-Tore-Vorsprung, auch weil Torwart Kyell Gomes immer stärker wurde. Ersatzstürmer Dennis Wagner traf dann per Strafecke, Grotefels war noch zweimal erfolgreich.

Die Ruhe weg: Sven Moormann bereitete das entscheidende Tor von Dennis Wagner genial vor.

Als Sven Moormann, immerhin schon 48 Jahre alt, am eigenen Schusskreis stehend sehr lange den Ball hielt, kam aus der nicht dem United-Fanlager zugeordneten Ecke der Linderthalle ein „netter“ Spruch. Doch hinter der „Bierruhe“ des Routiniers steckte ein Plan. „Svenni“ wartete bis ein Mitspieler vorne in Position gelaufen war und passte die Kugel entlang der Bande über 30 Meter direkt in den Schläger von Dennis Wagner, der seine Leistung mit seinem zweiten Treffer krönte. Der gelungene Saisonstart war perfekt.

Am kommenden Sonntag (Anpfiff: 10 Uhr) gastiert Hockey United beim Top-Team Eintracht Dortmund II.

United: Gomes – Temme 1, Zaremba, Moormann – Wleklik 2, Grotefels 3, L. Moschkau 1, Linnemann 1, D. Wagner 2

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Showdown“ für Werner SC II: Hoffen auf Sieg und Schützenhilfe

Werne. Es kommt zum "Showdown" für die Reserve des Werner SC: Am Donnerstagabend wollen die Tischtennisspieler erst gewinnen und tagsdarauf den SV Stockum dabei...

Steintorschule soll Wohnungsbau weichen – Lösung in Sicht

Werne. Die ehemalige Steintorschule, nach dem Ende ihrer „Schulzeit“ auch lange als Jugendzentrum Rapunzel genutzt, soll einer neuen städtebaulichen Entwicklung Platz machen. Perspektivisch war...

Änderung für den Baumschutz: Baustart für Spielplatz steht bevor

Werne. Der neue Spielplatz im Schatten des Gradierwerks soll nach der Fertigstellung zu einem Vorzeige-Objekt werden. Bis dahin wird es aber noch einige Zeit...

Löschzug Langern ist Gastgeber für Treffen der Ehrenabteilungen

Werne. Bürgermeister Lothar Christ hatte die Kameraden der Ehrenabteilungen aller Löschzüge und Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Werne am vergangenen Wochenende zum jährlichen Tag der...