Donnerstag, Juni 20, 2024

Tischtennis: Werner SC setzt Negativserie in Bezirksklasse fort

Anzeige

Werne. Nur die U15-Tischtennis-Jungen des Werner SC eilen weiter von Sieg zu Sieg. Nichts zu holen gab es für die vier Erwachsenen-Teams der Blau-Roten.

Herren Bezirksklasse: SuS Oberaden II – Werner SC 9:4

- Advertisement -

Ohne Altmeister Renee Bieder (beruflich verhindert) hatte die WSC-Erste in Oberaden nichts zu bestellen. In den Doppelspielen sah es noch positiv aus, denn Bröcker/Wodetzki gegen Schneider/Knepper und Overhage/Sonnen gegen Buchczyk/Bornholt gelang ein 2:0-Vorsprung. Lediglich Holtmann/Müller mussten eine Niederlage gegen Schneider/Kreutzer hinnehmen.

In den Einzelspielen dann aus Werner Sicht ein Debakel: Nur die etatmäßige Nummer eins Luca Bröcker war in Bestform. Er bezwang in seinen Einzelspielen den Routinier Kreutzer und den jungen Christoph Schneider und rettete die Ehre der WSC-Spieler.

Der Rest der Mannschaft merkt langsam, dass ohne ausreichendes Training keine Punkte zu gewinnen sind. In den kommenden Spielen sollte gepunktet werden, damit die Abstiegsränge verlassen werden können.

Herren 1. Kreisklasse: SC BW Ottmarsbocholt – Werner SC II 9:1

Der Katastrophen-Fehlstart in die Rückrunde der ist für die Werner Reserve perfekt: Auch im vierten Auswärtsspiel erlitt der WSC eine vernichtende Niederlage. WSC-Geschäftsführer Stephan Müller richtete kurz nach Spielende dennoch aufmunternde Worte an die Reserve: „Kopf hoch, Männer!“

In der Tat gingen die Werner mit großem Einsatz zu Werke: Während Florian Pees/Jens Bülow sich knapp 0:3 geschlagen geben mussten, gab es am Nachbartisch ein wahres „Tischtennis-Feuerwerk“ zu beobachten. Alkan Atak und Jürgen-Theodor Fränzer zauberten versus Diepenbrock/Gudorf einzigartige und fantastische minutenlage Ballwechsel. 5:11, 13:11, 13:15, 11:7 und 4:11 bedeuteten für die Werner Gästespieler nach dem 35-minütigen Schlagabtausch den Ausgleich zum 1:1.

Diese Hoffnung war indes trügerisch, gelangen den Wernern doch in den folgenden Einzeln nur noch vier Satzgewinne.

Nach vier Auswärtsniederlagen in Folge rangiert der Werner SC II auf Platz acht bei 16:36-Punkten steht. Am 24. Februar steht dann das richtungsweisende Duell zuhause gegen den Tabellensiebten PSV Kamen-Bergkamen an.

Herren 2. Kreisklasse: Ahlener SG – Werner SC III  8:2

Auch die Drittvertretung des WSC kam in Ahlen sprichwörtlich unter die Räder. In den Doppelspielen war esnoch ausgeglichen, Kasch /Woehl siegten gegen Lubojanski/Marquardt und Oestermann/Löcke verloren mit 1:3 gegen Dohle/Zingsheim.

In den Einzelspielen dann punktete nur noch Ernst Kasch gegen Klaus Dohle in relativ sicheren 3:1-Sätzen. Das war zugleich auch der zweite Punktgewinn und auch der letzte. Die Mitspieler Woehl, Oestermann und Löcke blieben Tage blass und konnten nicht punkten. Die Dritte ist zwar noch nicht in akuter Abstiegsnot, aber in den nächsten Spielen sollte gepunktet werden.

Herren 3. Kreisklasse: TTC Werne IV – Werner SC IV 8:2

Im kleinen Ortsderby war es in den Doppeln noch ausgeglichen. Klein/Schürmann siegten gegen Urbschat/Willerding mit 3:1 Sätzen. Dagegen verloren von Frantzius/Heimann gegen Klaas/Völz mit 0:3 Sätzen. In den Einzelpaarungen überwog die Dominanz der Gastgeber. Lediglich Gerd von Frantzius konnte Jonas Völz besiegen, aber an diesem Tage war aus WSC-Sicht nichts drin.

Bezirksliga U15-Jungen: ETG Recklinghausen – Werner SC 1:9

Am Samstagmittag trat die U15-Mannschaft aus Werne in Recklinghausen gegen einen schwachen Gegner an. Die jungen WSC-Talente konnten am Anfang sofort deutlich beide Doppel für sich entscheiden. Das erste Einzel konnte man nicht für sich behaupten und man verlor im 5. Satz in einem umkämpften Spiel. Alle anderen Partien jedoch gingen sehr deutlich an die Spieler aus Werne, sodass man sich deutlich behaupten konnte.

Die Mannschaft bleibt weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz und fährt weiterhin den Kurs Richtung Meisterschaft.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Hockeyherren feiern Auswärtssieg beim Tabellenletzten

Werne. Am vergangenen Sonntag traten die Hockeyherren des TV Werne beim Schlusslicht RHTC Rheine 2 an. Mit knapp besetzter Mannschaft feierten die Gäste nach...

Gymnasium St. Christophorus bekommt einen neuen Lernort

Werne. Das Gymnasium St. Christophorus bietet ein üppiges Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten, um den Schülerinnen und Schülern eine ganzheitliche Ausbildung zu ermöglichen. In...

Werner SC bietet Outdoor-Sport in den Sommerferien an

Werne. Mit anderen Sport treiben und dabei noch frische Luft tanken: In den kommenden Sommerferien bieten die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der Freizeit- und Breitensportabteilung...

TTC-Quartett startet bei Tischtennis-Senioren-WM in Rom

Werne. Vom 6. bis zum 14. Juli 2024 finden in der „ewigen Stadt“ Rom die 22. Tischtennis-Senioren-Weltmeisterschaften (offizielle Bezeichnung: ITTF World Masters Table Tennis...