Dienstag, Juni 25, 2024

Stadtlauf-„König“ Pufahl entthront – Kortmann wieder mal Siegerin

Anzeige

Werne. Beim 22. Werner Volksbank Stadtlauf wollte Marvin Pufahl (LG Hamm) am Samstag (08.06.2024) seinen zehnten Erfolg hintereinander feiern. Doch David Schafflick wurde zum Spielverderber und entthronte den Seriensieger beim Rennen über fünf Kilometer. Bei den Frauen gewann Triathletin Tatjana Kortmann aus Werne.

142 Läuferinnen und Läufer kamen nach 5.000 Metern ins Ziel. Der Schnellste war David Schafflick. Der 33-Jährige ist in Werne geboren und aufgewachsen, lebt inzwischen in Münster und hat sich dort der Running Crew angeschlossen. Die Uhren stoppten für ihn nach 16:35 Minuten. Vier Sekunden später kam Ex-TVler Marvin Pufahl ins Ziel – erstmals nach vielen Jahren geschlagen. Dritter wurde Adrian Pietras, Schüler der 10c des Anne-Frank-Gymnasiums.

- Advertisement -

„Es hat diesmal nicht ganz gereicht. Wir sind lange zusammen gelaufen, ab Kilometer drei hat er dann auf die Tube gedrückt“, so Marvin Pufahl, der dem neuen Champion fair im Zielbereich gratulierte. „Am Ende wurde es noch einmal eng, ich habe mich mehrfach umgeschaut“, meinte David Schafflick, der zwischenzeitlich schon gut zehn Sekunden zwischen sich und Pufahl gebracht hatte.

Der Startschuss für den 10km-Lauf. (c) Wagner

Er hatte es dann eilig, denn über die zehn Kilometer ging der Wahl-Münsteraner dann auch noch an den Start – und siegte in 35:19 Minuten. Der Vorsprung auf Alexander Schagowsky und Stephan Rengelink (beide TV Werne Wasserfreunde) betrug zwei bzw. über drei Minuten.

Tatjana Kortmann stand ganz oben auf dem Treppchen. Foto: privat

Beim 5km-Lauf triumphierte in der Frauen-Konkurrenz Tatjana Kortmann mit einer Zeit von 21:37 Minuten. Die erfolgreiche Triathletin verwies Dagmar Schaedel (Holzwickede) und Katharina Haselhoff auf die weiteren Plätze. Für Kortmann war es der zweite Sieg beim Werner Stadtlauf. Ihre Premiere feierte sie 2014 – damals noch in 19:59 Minuten.

Stadtlauf Werne 2024 - Bambini und Schülerrennen - Foto: Wagner
Mit großer Begeisterung gingen fast 600 Schülerinnen und Schüler aus Werne auf die Strecke. Foto: Wagner

579 Kinder bei den Schülerläufen am Start

Ganz in weiß präsentierten sich diesmal die Schülerläufe, was an der diesjährigen T-Shirt-Farbe lag. Die Mädchen und Jungen der drei Werner Grundschulen liefen die 1.000 Meter mit großer Begeisterung. 579 Kinder kamen ins Ziel.

In der weiblichen U8 siegte Ida Antonia Rengelink (Uhlandschule 1E), bei den Jungen Maximilian Mackenbrock (Lauftreff SV Herbern). Mathilda Johanna Wortmann (Uhlandschule 3B) und Karl Wenner (Werner SC U9) gewannen in der Altersklasse U10. Und auch bei den U12-Mädchen ging der Sieg an die Uhlandschule: Liliana Cecyelia Rediger (4C) setzte sich durch. Bei den älteren Jungen war Jannic Spieß aus der TV Werne Leichtathletikabteilung nicht zu schlagen. Alle Ergebnisse der Schülerläufe finden Sie hier.

Von Eisdiele zu Eisdiele ging es für die Jüngsten beim Bambinilauf auf die rund 500 Meter lange Strecke vom Marktplatz bis zur Partnerschaftsuhr. Gut 50 Mädchen und Jungen erkämpften sich hier am Ende ihre verdienten Medaillen.

Stadtlauf Werne 2024 - Foto: Timo Wagner
Erstmals fand auch ein „Inklusiver Stadtlauf“ statt. Foto: Timo Wagner

Auf die 2,5 Kilometer lange Runde (Jedermannlauf) begaben sich mehr als 130 Läuferinnen und Läufer. Josch Nägeler (Anne Frank Gymnasium 10a) kam als Erster ins Ziel. Juliane Czychon, ebenfalls vom AFG, war die schnellste weibliche Starterin. Vom Verein für Reittherapie gingen erstmals zehn Athleten mit Beeinträchtigungen beim „Inklusiven Stadtlauf“ an den Start.

Stadtlauf Werne 2024 - Foto: Wagner
Der RSC Werne war mit einer großen Gruppen beim Teamlauf präsent. Foto: Wagner

Firmen- und Teamlauf mit 119 Finishern

Traditionell den Abschluss bildete der 18. Team- und Firmenlauf. Bei den Frauen gewann das Quartett von Lady & Fitness 1, in der Mixed-Konkurrenz hatte Intersport Gößl die Nasen vorn. Bei den Männern feierte RCS 2 den Sieg.

„Es war schon echt anstrengend“, meinte Jan Degenhardt bei seiner Premiere als Verantwortlicher für den Werner Volksbank Stadtlauf. Er trat in die Fußstapfen von Dirk Böhle, der gestern noch mit Rat und Tat zur Seite stand und überall zu sehen war. Bis auf ein paar Stürze bei den Kinderläufen mit nur leichten Verletzungen sei alles reibungslos verlaufen, freute sich Degenhardt.

Stadtlauf Werne 2024 - Foto: Wagner
Cheforganisator Jan Degenhardt war mit dem Verlauf des Stadtlaufs 2024 zufrieden. Foto: Wagner

Unangenehm seien nur die Beschwerden einiger Anwohner wegen der zeitweisen Straßensperrungen gewesen: „Wir hatten eigentlich ausführlich informiert. Leider gibt es da trotzdem immer wieder etwas Ärger“, so der Cheforganisator, der ein dickes Lob an sein Helferteam verteilte: „Die Streckenposten und alle anderen haben einen überragenden Job gemacht.“

„Großes Kompliment an das Orgateam, ich habe nur nette Helfer getroffen, die mir zuerst einen Parkplatz zugewiesen haben, die mir zweitens viel Applaus zukommen lassen haben und drittens die Info gegeben haben: ‚Letzte Runde, bravo!'“, meinte Anne Heibing (Altersklasse W70), die über zehn Kilometer finishte.

Rund 1.100 (inklusive Bambini) Startende beim 22. Werner Volksbank Stadtlauf erreichten bei besten äußeren Bedingungen schließlich auch das Ziel.

Viele Fotos vom Stadtlauf finden Sie in unseren Bildergalerien, einmal hier und hier. Alle weiteren Ergebnisse und Teilnehmerlisten gibt es hier.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Borne to Run“: Detlef Gräwe aus Werne läuft über 180 Kilometer

Werne/Unna. Beim 2. "Borne to Run"-Lauf stand auch der 70 Jahre alte Ultraläufer Detlef Gräwe aus Werne an der Startlinie. Alle „Gewinne“ dieses Spendenlaufes...

Stadtrat wird kleiner: CDU und SPD finden Kompromiss

Werne. Die Haushaltslage ist dramatisch. In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause (24.06.2024) beschloss der Stadtrat, sich in der nächsten Legislaturperiode etwas zu verkleinern....

Salinenschwimmfest: TV-Wasserfreunde landen auf Platz drei

Werne. Das Internationale Salinenschwimmfest 2.0 der TV Werne 03 Wasserfreunde e.V. lockte am vergangenen Wochenende zahlreiche Sportler/innen und Zuschauende ins Freibad. 252 Schwimmerinnen und Schwimmer...

Verkehrsunfall mit zwei Pkw am Becklohhof – eine Person verletzt

Werne. Am Dienstagmorgen (25.06.2024) wurde der Löschzug 1 Stadtmitte um 7.16 Uhr zu einem Verkehrsunfall in die Straße Becklohhof in Werne-Mitte alarmiert. Vor Ort bestätigte...