Donnerstag, Februar 29, 2024

LippeBaskets Werne zünden 13 Minuten vor dem Ende den Turbo

Anzeige

Werne. Zuletzt gab es für die LippeBaskets Werne zwei Niederlagen aus drei Partien. Im Verfolgerduell gegen Recklinghausen zeigten die heimischen Korbjäger wieder eine Top-Leistung und nahmen den Gegner in der Endphase regelrecht auseinander.

2. Regionalliga 2: LippeBaskets – Citybaskets RE 92:66 (22:16, 21:28, 25:9, 24:13)

- Advertisement -

Wer an diesem Samstagabend zu spät in die Ballspielhalle kam, konnte sich eigentlich auf einen weiteren Basketball-Krimi einstellen, hatte da aber die Rechnung ohne die LippeBaskets gemacht.

Der Stand von 51:51 leuchtete hell auf der Anzeigentafel. 3:30 Minuten waren da im dritten Viertel noch zu spielen, als Werne den Turbo zündete und letztlich dem Gegner keine Chance mehr ließ.

Kapitän Lukas Wiedey führte die Mannschaft an, traf per Korbleger und dann von der Freiwurflinie. Jonah Bredt legte nach – 56:51. Recklinghausen ergatterte im Gegenangriff nur einen Zähler. Die LippeBaskets waren wieder zur Stelle. Anthony Hodge, Bredt, Janne Bromisch aus der Distanz und wieder Bredt sorgten für den vorentscheidenden Run. Mit einer 68:53-Führung ging es in das letzte Viertel.

Nico Funk und die LippeBaskets feierten den nächsten Kantersieg und sprangen in der Tabelle auf Rang zwei. Foto: Wagner

Kevin Bode mit einem „Dreier“, Anthony Hodge und Janne Bromisch setzten gleich nach und zerstörten jede Hoffnung der Gäste auf etwas Zählbares. Louis Barkowski schraubte das Ergebnis schließlich auf 79:59. Die City Baskets ließen die Köpfe hängen, gaben sich fast wehrlos geschlagen. Werne brachte den Sieg locker nach Hause. Zum Abschluss traf Finn Bromisch für drei Zähler und läutete damit den „Feierabend“ ein.

Mit dem Sieg zogen die Schützlinge von Trainer Christoph Henke in der Tabelle an SVD 49 Dortmund vorbei und sind nun hinter der BG Dorsten Zweiter. Dementsprechend zufrieden äußerte sich der LBW-Trainer auch nach der Partie: „Das war ein beeindruckender Sieg für uns – dank der überragenden zweiten Halbzeit. Wichtig war, dass alle Spieler gepunktet haben. Die Mannschaft ist gefestigt und vertraut in ihre Stärke. Jetzt gehen wir mit voller Energie in die letzte Woche.“

LBW: Wiedey 4, Bode 8/2, Funk 12/3, Hodge 13, Bromisch 18/1, Winter 8, Barkowski 8, Brachhaus, Bredt 16/1, Bromisch F. 5/1

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Musikalische Lesung zum Frauentag: „Keine Angst vor Virginia!“

Werne. Das Duo SprachMelodie bereichert den Internationalen Frauentag in Werne am Freitag, 8. März, mit der musikalischen Lesung „KEINE ANGST VOR VIRGINIA!“. Bücher Beckmann...

Versammlung in Rekordzeit: TC Blau-Weiß blickt zuversichtlich auf Saison

Werne. Auf eine harmonische und schnelle Jahreshauptversammlung blicken die Mitglieder des TC Blau-Weiß Werne (TCBW) zurück. Im Schnelldurchgang von nur 50 Minuten war alles geregelt....

Werner SC: Michael Laschitza wirft hin – Kehrt Oliver Grewe zurück?

Werne. Nach einem Jahr als Vorsitzender des Großvereins Werner SC 2000 e.V. wird Michael Laschitza sein Amt bei der nächsten Mitgliederversammlung vorzeitig zur Verfügung...

Drohnenflug über die Lippeaue zeigt Ausmaß der Überflutung

Kreis Unna. Rekordhöhen erreichte der Lippe-Pegel zum Ende des vergangenen Jahres in Bergkamen, Werne, Lünen und Selm. Welche Auswirkungen das "Weihnachts-Hochwasser" in den Naturschutzgebieten...