Freitag, Februar 23, 2024

Wenn der Schotte an der Lippe lebt … Tourismus in Werne Teil 2

Anzeige

Werne. Im zweiten Teil über den Tourismus in Werne hat WERNEplus die Übernachtungsmöglichkeiten im Blick – nicht nur für Radbegeisterte. Auch aus Schottland kommen Besucher, die sich für die Burgen und Schlösser in der Umgebung interessieren.

Unterkünfte finden auswärtige Besucher in den Werner Hotels und Ferienwohnungen. „Die langen Wochenenden im Mai und Juni wie Himmelfahrt und Pfingsten sind uns durch Corona weggebrochen“, berichtete Sigi Baumhove vom Hotel Baumhove am Markt. Auch gebe es bei vielen Touristen noch Zurückhaltung, weil noch nicht alle Hotels wieder geöffnet seien. Inzwischen gingen aber auch schon wieder Spontanbuchungen ein.

- Advertisement -

Thorsten Bleckmann, der auf seinem Hof in Werne Ferienwohnungen und Veranstaltungsräume anbietet, bringt Tages- und Radtouristen im Hotel Wolfsjäger in Herbern unter, das er im Frühjahr übernommen hatte. Gäste, die für die Teilnahme an Veranstaltungen gebucht haben, warten mit Absagen wegen Corona zur Zeit so lange wie möglich ab, erklärt er. Radtouristen nutzen gerne das Hotel, weil sie dort am Abend auch die Möglichkeit zum Restaurantbesuch im Ort haben.

„Die Ferien fangen ja erst an“, wartet Andreas Dahlkamp für die Ferienwohnungen auf seinem Hof in Stockum nach der Corona-Pause den Start in die Radsaison ab. Vorwiegend werden die Ferienwohnungen aber von berufstätigen Gästen genutzt.

Sabine Gambels Ferienhaus an der Lippe ist ganz im Stil alter Bergwerkshäuser liebevoll hergerichtet. Unter ihren Gästen waren auch schon Besucher aus Wien oder Schottland, die sich für Kirchen oder Burgen und Schlösser etc. in der Umgebung interessierten.

„Werne hat eine schöne Altstadt, das Solebad und viele Radtouristen, die die Umgebung erkunden wollen“, sagt sie. Allerdings liege der Fokus des Stadtmarketings sehr stark auf den Veranstaltungen, merkt sie an, und wünscht sich, das beispielsweise am Radweg auf den ehemaligen Zechenbahngleisen eine Beschilderung für Touristen auf den Weg zur Lippe und zu den Sehenswürdigkeiten der Innenstadt hinweist. „Da könnte man mehr tun“, hofft sie, dass die Vorzüge Wernes stärker beworben würden.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Französische Band mit Retro-Pop erstmals im flözK zu Gast

Werne. Mit "French Boutik" hat das Kulturzentrum flözK erstmals französische Band, die direkt aus Paris  nach Werne kommt, auf der Bühne. Organisator Roland Sperlich...

Fünf Einsätze: Sturmtief Wencke fordert auch die Feuerwehr in Werne

Werne. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag zog das Sturmtief Wencke über Deutschland. Auch für die Freiwillige Feuerwehr Werne gab es einige Einsätze...

Judoka Lea Konert qualifiziert sich erneut für U18-„DM“

Werne. Erfolgreiches Wochenende für die Judo-Kämperinnen des TV Werne: Lea Konert gelingt bei den Westdeutschen Meisterschaften in Herne erneut die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft...

„Now!&Then?“ – Alles was kreativ ist, Spaß macht und in Bewegung bringt

Werne. Das wird krass: „Now!&Then? - Kunst, die Werne bewegt“, heißt es vom 2. bis 10. März 2024 für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene...