Sonntag, Februar 25, 2024

Geheimagent landet im Kino in Werne ganz weit vorn

Anzeige

Werne. Seit fünf Monaten hat das Capitol Cinema Center nach langer Zwangspause wieder geöffnet. Heiligabend und am ersten Feiertag gönnt sich das Team eine kleine Weihnachtspause und öffnet dann wieder am zweiten Feiertag. Für WERNEplus ziehen die Inhaber schon ein Fazit des Kino-Jahrs.

Film-Kenner wird es nicht überraschen, dass in Werne der mit Abstand erfolgreichste Film des Jahres der mehrfach verschobene James Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“ gewesen ist. Interessant ist aber, dass der Film mit Daniel Craig, der in dem Film seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes abgegeben hat, ähnlich viele Zuschauer angelockt hat, wie die Vorgänger.

- Advertisement -

Stolze zehn Wochen lief der Actionfilm in mehreren Sälen des Kinos, so lange wie kein Bond zuvor. „Spectre“ lief im Jahr 2015 lediglich fünf Wochen. Wirklich vergleichbar sind die Laufzeiten allerdings nicht, denn bekanntlich ist die Auslastung der Säle durch die Anordnung der Zuschauer-Sitzplätze im Schachbrettmuster deutlich geringer als vor der Pandemie. Dennoch aber zeigt sich beim Blick auf die Zahlen, dass eine nahezu identische Besucherzahl erreicht worden ist.

„Das ist der Film, den auch die Leute sehen wollen, die nur ganz selten zu uns kommen. Dazu lockt 007 Menschen nahezu jeden Alters an“, erklärt Jutta Wagner. Mit größerem Abstand folgt in der Jahresliste die neunte Auflage von „Fast & Furious“. Eine Überraschung belegt den dritten Platz, den hat sich „Die Schule der magischen Tiere“ gesichert. Das Kinoabenteuer für die ganze Familie rund um die Geschichten von Autorin Margit Auer lockte vor allen Dingen an den Wochenenden viele Familien ins Cinema Center. Aktuell ist als Winter-Blockbuster der Film „Spider-Man: No Way Home“ bei den Zuschauern die Nummer eins.

Corona-Regeln werden von Besuchern akzeptiert

Wer aktuell einen Film sehen möchte, muss die 2G-Regeln erfüllen. Zudem gilt eine Maskenpflicht im gesamten Gebäude. Abgenommen werden darf die Maske nur beim Verzehr am Sitzplatz. „Die Leute haben Verständnis dafür, dass wir Impfnachweise und Ausweise kontrollieren müssen. Viele sagen uns sogar, dass sie es gut finden, dass bei uns richtig kontrolliert wird“, erklärt Jutta Wagner.

Auch zu Weihnachten gibt es beim Betreiberpaar des Kinos natürlich Filme. Die Liebeskomödie „Tatsächlich… Liebe“ mit Hugh Grant gehört zu den Favoriten von Jutta Wagner. Auch die Ghostbusters-Neuverfilmung möchte sie noch sehen. Wido Wagner hofft dagegen, den Streifen „Batman hält die Welt in Atem“ von 1966 mal wieder in aller Ruhe genießen zu können.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kindertagespflege: Elf Absolventinnen meistern Qualifzierung

Werne. Vor Wochenfrist feierten elf Teilnehmerinnen ihre erfolgreich beendete Weiterbildung zur Kindertagespflegeperson. Die Weiterbildung, die erstmals nach dem kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch (QHB), in Kooperation mit...

Solebad Werne feiert 150. Jubiläum – Gesucht: die schönsten Anekdoten

Werne. Das Solebad Werne blickt auf stolze 150 Jahre zurück – ein Jubiläum, das das Schwimmbad mit seinen Besucher/innen gebührend feiern möchte. Aus diesem...

Internationaler Frauentag: Kulturgenuss und lecker Frühstück

Von Constanze Rauert Werne. Die Veranstaltungsreihe zum Internationalen Frauentag schließt mit einem Kultur-Frühstück am Sonntag, 10. März. Es gibt was zum Lachen, zum Nachdenken, zum...

Jungen und Mädchen informieren sich über Kinderrechte

Stockum. Einen besonderen Ausflug in die nähere Umgebung haben jüngst die Kinder des dritten Jahrgangs der Kardinal-von-Galen-Grundschule unternommen. Sie nahmen im Jugendzentrum Paradise an...