Samstag, März 2, 2024

Sport- und Vereinsmeile punktet mit vielseitigen Angeboten

Anzeige

Werne. Die dritte Sport- und Vereinsmeile hat am Samstag, 20. August, viele Interessierte in die Innenstadt gelockt. Mehr als 20 Vereine boten dabei etliche Informationen zum eigenen Angebot und jede Menge Aktionen zum spontanen Mitmachen.

Stadtsportverband und Stadt Werne hatten zusammen mit den lokalen Vereinen die Sport- und Vereinsmeile unter dem Motto „Wir bewegen Werne“ neu aufgelegt, um nach dem langen Stillstand durch die Pandemie in Clubs und Vereinen wieder für steigende Mitgliederzahlen zu sorgen.

- Advertisement -

„Ich freue mich riesig, dass es nach 2012 und 2017 gelungen ist, die Veranstaltung wieder zu aktivieren und fast alle beim Stadtsportverband angeschlossenen Vereine mitmachen“, zeigte sich Bürgermeister Lothar Christ begeistert. Viele der Sportvereine präsentierten sich und ihre Angebote dabei überaus kreativ. Dass das nachhaltigen Eindruck hinterlassen kann, bestätigte Lothar Christ, dessen Kinder 2017 bei der Aktion den Hockeysport kennen gelernt hatten und seit dem in der Abteilung des TV Werne aktiv sind.

Das Sportangebot in der Innenstadt war breit gefächert. Viele Vorführungen lockten Besucher auf den Marktplatz. Foto: Volkmer

Die Entwicklung der Mitgliederzahlen in den verschiedenen Vereinen ist seit Beginn der Pandemie teils sehr unterschiedlich gelaufen. Axel Brocke vom TTC Werne 98 berichtete beim Aktionstag von erheblichen Rückgängen in der Jugendabteilung, die nun neu aufgebaut werden müsse, auch weil einige der Aktiven mittlerweile bei den Erwachsenen mitspielen. Beim Verein konnte mit sechs Übungen das Tischtennis-Sportabzeichen erworben werden. Ein Angebot, dass viele Besucher annahmen.

Anders ist es beim RSC 79 Werne in den vergangenen Corona-Jahren gelaufen. Hier ist die Zahl der Mitglieder von rund 150 auf aktuell 188 gestiegen. „Wir haben sicher auch davon profitiert, dass wir nicht in einer Halle trainieren müssen“, so RTF-Sportwartin Monika Biermann. Zuwachs gab es in der Gruppe der sportlich Fahrenden und in der noch recht neuen Mountainbike-Abteilung, die bekanntlich noch auf der Suche nach einem Trainings-Areal in Werne ist.

Besucherin Rita Werner war von den Angeboten, die in erster Linie von Sportvereinen, aber auch aus den Bereichen Freizeit, Rettungswesen und Kultur kamen, angetan. „Ich bin überrascht, welches Spektrum hier angeboten wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele Besucher nach einer ersten Kontaktaufnahme in diesem Rahmen auch eher einmal zu einem Schnuppertraining gehen.“

Ausdruck, Eleganz und Harmonie in der Bewegung zeigte im Rahmen des Bühnenprogramms die Abteilung der Rhythmischen Sportgymnastik des TV Werne. Foto: Volkmer

Jürgen Zielonka, Vorsitzender des Stadtsportverbandes, und Bürgermeister Lothar Christ waren am Ende zufrieden. Die Werner Sportwelt habe sich in einer besonderen Gemeinsamkeit zeigt, auf die man sehr stolz sein könne, so das Duo in einem ersten Fazit.

Viele Bilder des Tages finden Sie in unserer Bildergalerie.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Radtouren mit dem Heimatverein: Rück- und Ausblick am 7. März

Werne. Der Heimatverein lädt zu Donnerstag, 7. März, um 15 Uhr in die Westfälische Stube ins Museum ein. Bei einer Tasse Kaffee gibt es...

Gersteinwerk Stockum erhält Zuschlag für Gasblöcke F, G und K1

Essen/Stockum. In der dritten Ausschreibung für die Kapazitätsreserve hat RWE Generation den Zuschlag für ihre Erdgas-Kombiblöcke F und G sowie für die Gasturbine K1...

Blumen Jasmin: Mit Vorfreude in Richtung 40. Jubiläum

Werne. Mit großen Schritten geht Blumen Jasmin auf das 40. Jubiläum zu, das im Jahr 2025 gefeiert werden soll. Nun steht aber erst einmal...

Über 45 Jahre im Dienst der Stadt: Frank Adamietz nimmt Abschied

Werne. Er ist kein Mann, der gern im Mittelpunkt steht. Und so bat Frank Adamietz Bürgermeister Lothar Christ darum, seine Abschiedsrede möglichst kurz zu...