Donnerstag, April 25, 2024

Spargelzeit in Sicht: Hof Bleckmann steht in den Startlöchern

Anzeige

Werne. Der Spargelhof Bleckmann in Werne nimmt an, dass der diesjährige Spargelanbau aufgrund der anhaltenden Niederschläge erst Mitte April beginnen wird. Die ungewöhnlich hohe Niederschlagsmenge in der vergangenen Monaten führe zu Verzögerungen, da die Böden zu feucht sind, um mit den Vorbereitungen für die neue Saison zu beginnen, heißt es.

„Wir mussten aufgrund der Wetterbedingungen unsere Pläne anpassen, so wie fast alle anderen Landwirte auch“, erklärt Landwirt Thorsten Bleckmann: „Dieses Jahr stellt uns vor hohe Herausforderungen, denn zwei unserer drei Spargel-Felder konnten bisher nicht befahren werden, um die Vorbereitungen für die Ernte vorbereiten zu können.“

- Advertisement -

Claudia Bleckmann ergänzt: „Im Vergleich zu anderen Spargelstandorten haben wir einen sogenannten ’schweren Boden‘, das heißt mit einem für Spargel recht hohen Lehmanteil. Sandigere Böden trocknen deutlich schneller ab als unsere Böden. Deshalb dauert es länger, bis wir die Böden nach solchen extremen Niederschlägen bearbeiten können. Aber vielleicht kommt der besonders gute Geschmack unseres Spargels genau von dieser Erdzusammensetzung?“ bemerkt sie augenzwinkernd.

Weiterhin ergänzt sie: „Auf jeden Fall gilt: Je frischer der Spargel ist, desto besser ist sein Geschmack und das Einkaufen vor Ort schont das Klima und unterstützt den Erhalt der Bauernfamilien vor Ort. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Kunden bald wiederzusehen!“

Das Team des Spargelhofs Bleckmann arbeitet mit Hochdruck daran, die Felder für die neue Saison vorzubereiten und freut sich darauf, die ersten zarten Spargelstangen Mitte April ernten zu können. Kunden und Spargelliebhaber werden gebeten, sich auf der Website des Spargelhofs über aktuelle Entwicklungen und den genauen Starttermin des Verkaufs zu informieren.

Aufgrund des gestiegenen Mindestlohns und des hohen manuellen Arbeitsaufwands, der im Spargelanbau und bei der Verarbeitung erforderlich ist, könnte es sein, dass die Preise für Spargel in dieser Saison etwas höher ausfallen. Die genaue Preisgestaltung hänge jedoch von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Witterung, der Ernteerträge und der Marktsituation, heißt es abschließend.

Auch Marius, Caroline und Lisa Bleckmann freuen sich auf das Frühlingsgemüse. Archivfoto: Isabel Schütte

Über den Spargelhof Bleckmann:

Auf dem Hof Bleckmann wird seit fast 40 Jahren Spargel auf den eigenen Feldern in Werne-Holthausen angebaut. Mit Leidenschaft und Fachkenntnis widmet sich das Team um Landwirtspaar Thorsten und Claudia Bleckmann dem Anbau und der Ernte von Spargel in bester Qualität.
Neben dem Gemüseanbau auf 4 Hektar und dem Hofladen führt die Familie eine Pension auf ihrem Hof.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Neuer Fußball-Chef beim WSC ist in Werne kein Unbekannter

Werne. Nach der offiziellen Verabschiedung von Thomas „Stan“ Overmann beim Werner SC laufen beim neuen Vorsitzenden der Fußballabteilung längst die Vorbereitungen für die nächste...

Christian Huppert bietet literarisch-musikalischen Trip nach Rügen

Werne. Über 80 Suchende interessierten sich am 20. April in der Stadtbücherei für die Premiere einer neuen Literaturgattung: das Smartphone-Reiseromänchen, erfunden vom Sprachkünstler und...

72-Stunden-Aktion: Landjugend verschönert Horster Kita

Horst. 20 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene der Landjugend-Ortsgruppe Werne-Stockum nutzten die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion des Bundesverbandes katholischer Jugendverbände (BDKJ) am vergangenen Wochenende, um das...

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...