Freitag, April 19, 2024

Adventnacht-Ausstellungen im Garten-Center röttger gestartet

Anzeige

Bergkamen. Das Garten-Center röttger in Bergkamen veranstaltet in diesem Jahr wieder die traditionellen „Adventnacht-Ausstellungen“ und präsentiert floristische Trends und Schönes für die Winterzeit. Die Premiere am Freitagabend, 5. November, war schon ein voller Erfolg.

Erstmals ist in diesem Jahr wegen den Einschränkungen der Pandemie eine „Vorab-Buchung“ des kostenfreien Eintritts notwendig. Da insgesamt weniger Besucher empfangen werden können, gibt es in diesem Jahr eine zusätzliche, dritte Veranstaltung. Nach der Premiere ist auch der Termin am kommenden Freitag, 12. November, bereits ausgebucht.

- Advertisement -

Für den Ausstellungstermin am Donnerstag, 11. November, sind noch wenige Tickets online und kostenfrei verfügbar. Eine Buchung ist hier möglich: https://www.eventbrite.de/e/2-adventnacht-tickets-187496395767. Zudem können sich Interessierte noch direkt im Geschäft anmelden. Wie die beiden ausgebuchten Veranstaltungen findet auch die Adventnacht am 19. November von 19 bis 22 Uhr statt. Ein Einlass ohne Voranmeldung ist nicht möglich. Für den Zutritt gelten die 3G-Regeln.

Das Team hat auch in diesem Jahr mit viel Liebe zum Detail ganz besondere Präsentationen in allen Abteilungen gezaubert. Besonders beeindruckt zeigten sich die Kunden bei der Premiere von den besonderen Kombinationen aus Engeln und Weihnachtsbäumen, die in der Kalthalle zu besichtigen sind.

Die Adventnacht-Ausstellungen im Garten-Center röttger sind am Freitagabend gestartet. Foto: Volkmer

Einen klaren Trend bei der Dekoration gibt es in diesem Jahr nicht. „Neu ist, dass in diesem Jahr sehr viele Naturmaterialen wie Zapfen verarbeitet werden“, berichtete Claudia Röttger. Natürlich spielen aber auch die klassische Farben eine wichtige Rolle.

Dank der sehenswerten Präsentationen und Gestaltungsideen ist das Geschäft an der Erlentiefenstraße 31 mittlerweile verstärkt Anziehungspunkt von Influencerinnen geworden. „Es ist spannend zu sehen, wie die Sachen, die wir uns ausgedacht haben, von denen angenommen werden, indem sie da Fotos anfertigen“, so Claudia Röttger.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

AFG: Neue Schülergenossenschaft produziert eigenes Multitool

Werne. Unter dem Namen „All For Goods“ ist jetzt die erste Schülergenossenschaft des Anne-Frank-Gymnasiums ins Leben gerufen worden. Dahinter stehen Schülerinnen und Schüler der...

Nach über 37 Jahren: Festnahme im Cold Case Fall aus Bergkamen

Bergkamen. Die Ermittlungsgruppe "Cold Case" des Polizeipräsidiums Dortmund hat 2023 die Ermittlungen im Fall des in Bergkamen getöteten 67-jährigen Josef Milata wieder aufgenommen. Nun...

Kneipenquiz-Start 2024: Happy Quizzers landen auf Platz eins

Werne. 16 Gruppen mit insgesamt 79 Teilnehmenden kamen am Dienstagabend (16.04.2024) im Alten Rathaus zum ersten diesjährigen Kneipen-Quiz des Fördervereins der Stadtbücherei Werne zusammen,...

Leer stehendes Ladenlokal an der Bonenstraße wird „Bella Rosa“

Werne. "Ich habe mich sofort in Werne verliebt. Das ist eine kleine, wunderschöne, harmonische und idyllische Stadt", sagt Ewa Gojevic. Im Geschäft an der...