Dienstag, Juli 16, 2024

VHS Werne fragt zur Tierliebe: Wieviel ist notwendig und gesund?

Anzeige

Werne. Die VHS Werne setzt ihre Podiumsdiskussionsreihe „Gott und die Welt“ mit dem Thema „Mein Tier und ich: Wie viel Tierliebe ist notwendig und gesund?“ am Freitag, 10. Juni 2022, um 19.30 Uhr im Umweltzentrum Westfalen, Westenhellweg 110, in Bergkamen fort.

Vier Gastredner/innen werden in reger Diskussion Fragen erörtern wie: Wo endet Tierliebe, und wann beginnt eine „Vermenschlichung“? Wie sinnvoll ist eine Tierkrankenversicherung? Wann sind medizinische Eingriffe und Behandlungen, z. B. Operationen, Impfungen, Zahnpflege angesagt? Das Tier als „Freund und Helfer“: Wie erfolgversprechend ist eine Therapie mit Tieren? Tierliebe über den Tod hinaus: Ein gemeinsames Grab mit meinem Haustier?

- Advertisement -

Als Gastredner/innen sind eingeladen: Eine Krankenschwester, die mit ihren Tieren (Esel, Pony, Muli, Hund, Katze, Minischweine, Schafe, Enten, Gänse, Hühner, Kaninchen, Meerschweinchen, Schildkröten und Achatschnecken) seit 25 Jahren in Therapie und Pädagogik Erfolge verzeichnet, ein Hundetrainer, der Nützliches und Unnützliches über Interaktionen zwischen Hundehalter/innen und ihren Lieblingen berichten kann, eine Psychotherapeutin, die über die Verbindung zwischen Tier- und Menschenseele Einsichten vermittelt und eine Tierärztin, die ihren beruflichen Erfahrungsschatz in die Diskussion einbringen wird.

Das Auditorium ist herzlich eingeladen, im Anschluss an die Diskussion Fragen zu stellen oder zu kommentieren.

Nicht nur für das geistige, sondern auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Die Gebühr beträgt 10 Euro zzgl. Imbiss. Anmeldungen in der VHS unter 02389/71554 oder vhs@werne.de.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Worte im Fluss: Workshop für junge Literatur- und Lyrik-Enthusiasten

Werne. Wie gelingt es Autoren, uns in ihren Bann zu ziehen? Diese Frage mag auf den ersten Blick undurchsichtig erscheinen, doch es gibt einen...

Dr. Annika Roth leitet Fachbereich Gesundheit des Kreises Unna

Kreis Unna. Der Fachbereich Gesundheit (FB 53) des Kreises Unna hat eine neue Leitung: Dr. Annika Roth hat die Position seit dem 1. Juli...

Klaus Wortmann immer noch aktiv: „Animieren im Bad hält jung“

Werne. Vor zwölf Jahren ist Klaus Wortmann vom Beckenrand in den Vorruhestand gewechselt. Dreieinhalb Jahrzehnte war Wortmann zuvor als Schwimmmeister im Solebad Werne tätig....

Herbern: Kind und Auto zusammengestoßen

Werne/ Herbern. An der Rankenstraße in Herbern sind am Samstag (13.07.24) ein Auto und ein Kind zusammengestoßen. Gegen 17.55 Uhr querte eine Gruppe Kinder...