Montag, Juni 24, 2024

Rechtsanwältin aus Werne ist im „Fräulein Kurvig“-Finale

Anzeige

Werne. Tanja Schätz macht es vor: Frauen können in jeder Kleidergröße schön aussehen. Die 45-jährige Rechtsanwältin aus Werne hat sich bei „Fräulein Kurvig 2023“ unter 2.300 Bewerberinnen durchgesetzt und steht jetzt im Finale.

Seit nunmehr zehn Jahren wohnt Schätz in Werne, aufgewachsen ist sie in Afrika und ist danach knapp 20-mal in Deutschland umgezogen. Ihre Familie und Freunde lieben ihre Tanja mit ihren fast 1,90 Metern und ihren zusätzlichen Pfunden genauso wie sie ist. „Eigentlich habe ich bis auf einmal nie negative Erfahrungen gemacht“, sagt sie. Doch dieses Erlebnis prägte die Juristin und zeigte ihr, wie wichtig es ist, an sich zu glauben.

- Advertisement -

An einem Heidelberger Gymnasium, das sie damals besucht hatte, wurde sie plötzlich auf ihr Gewicht reduziert. „Am ersten Schultag in der neunten Klasse hörte ich schon, wie die Mitschüler zueinander sagten: ‚Guck mal die Neue, die machen wir fertig‘. Und so war es dann auch. Auf dem Schulhof am nächsten Tag wurden mir Beleidigungen über mein Gewicht hinterhergerufen, und ich wusste gar nicht, wie mir geschieht“, erzählt Tanja Schätz. Jeden Tag ging es nun so weiter, jede Pause wurde zur Tortour mit den Beleidigungen und Beschimpfungen über ihr angeblich hässliches Äußeres.

An der nächsten Schule war es wieder vorbei. Keiner mobbte sie. Damit war ihr klar, dass man nie auf das hören darf, was die anderen über einen denken. „Nur ich selber kann entscheiden, ob ich so gut bin, wie ich bin. Und nur ich kann meine Grenzen setzen.“ Das war vor über 20 Jahren.

Mittlerweile hat die erfolgreiche Rechtsanwältin in der Kanzlei Dieckmann-Denkert in Lünen die Prüfungen zu drei Fachanwälten abgelegt und gehört damit zur Elitegruppe von nur 200 Frauen in ganz Deutschland mit diesem Bildungsstand.

Um es sich selbst zu beweisen und auch anderen Mut zu machen, die nicht der Norm entsprechen, hat sich Tanja Schätz im Oktober zur Wahl von “Miss Curvy 2023 – Deutschlands schönste Kurven” beworben. Seit dem 1. November ist nun klar, dass die 45-Jährige unter den letzten 23 anderen Teilnehmerinnen ins Finale gekommen ist. Die Gala der Modelagentur „Fräulein Kurvig“ wird am 16. Dezember 2023 unter der Leitung der Agenturchefin Melanie Hauptmann in Krefeld unter dem Motto „No Excuse“ stattfinden.

Tanjas „Fanclub“ aus Werne, Düsseldorf und Mönchengladbach hat sich bereits angemeldet und ist beim Finale live vor Ort. Den drei Gewinnerinnen von „Fräulein Kurvig“ und dem Gewinner von „Mister Big“ winkt ein Modelvertrag.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Feierlicher Abschied: Abiturzeugnisse in der Freilichtbühne verliehen

Werne. In der Freilichtbühne haben im Rahmen einer mehrstündigen und feierlichen Veranstaltung die 64 Abiturienten des Gymnasium St. Christophorus ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Nicht nur...

Abi-Jahrgang 2024 am Gymnasium St. Christophorus bekommt Zeugnisse

Abiturjahrgang 2024 am Gymnasium St. Christophorus bekommt Zeugnisse. Foto: Volkmer

­Kapelle St. Johannes geweiht: Ein besonderer Tag für die Gemeinde

Werne. Im September vergangenen Jahres flossen noch Tränen der Trauer, als die Gemeinde mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn in der Kirche St. Johannes den...