Donnerstag, April 18, 2024

SchülerTicket Westfalen gilt bald auch in Werne

Anzeige

Werne. Die Stadt Werne führt zum 1. Februar 2023 das SchülerTicket Westfalen für die weiterführenden Schulen Anne-Frank-Gymnasium (AFG) und Marga-Spiegel-Sekundarschule (MSS) ein. Das hat der Schul- und Sportausschuss in seiner Sitzung Ende September 2022 einstimmig beschlossen.

Das SchülerTicket können dann alle Schüler/innen nutzen, die Anspruch auf eine Schulwegmonatskarte haben, vorausgesetzt, es wird dafür der verpflichtende Eigenanteil der Eltern von 12 Euro für das erste Kind und 6 Euro für das zweite Kind gezahlt. Ab dem dritten Kind ist das Ticket kostenlos. Eltern können es aber auch dann erwerben, wenn ihre Kinder keinen Anspruch auf das Monatsticket haben. Kostenpunkt: 33 Euro monatlich. Bedürftige Familien können ein Sozialticket für 16,50 Euro monatlich beantragen.

- Advertisement -

Das SchülerTicket bietet einen echten Mehrwert, denn es gilt nicht nur für den Schulweg, sondern auch für Freizeitfahrten im gesamten Tarifgebiet Westfalen (Münster, Dortmund, Hamm). Seit dem Schuljahr 2021/22 ist das Ticket mit Ausnahme in der Stadt Werne im Kreis Unna bereits flächendeckend etabliert (in Selm seit dem 2. Schulhalbjahr 2021/22).

Per Online-Fragebogen hatte die Verwaltung im Auftrag der Politik zuvor im Frühjahr 2022 den Bedarf in der Elternschaft der weiterführenden städtischen Schulen nach dem SchülerTicket erkundet. Das Ergebnis der Elternbefragung fiel mehrheitlich zugunsten der Einführung aus, berichtete Kathrin Kötter für die Verwaltung (Abteilungsleitung Bildung) im Schulausschuss.

Als Gründe für ihre Zustimmung hätten Eltern vielfach die Freizeit-Nutzung nach der Schule und an den Wochenenden, die Stärkung der Selbstständigkeit sowie den Umweltschutz angegeben. Ferner hätten die Befragten die ÖPNV-Route als nicht so optimal eingeschätzt, schilderte Kötter.

Im vorigen Schuljahr (2021/22) besuchten insgesamt 1.386 Schüler/innen die MSS (734) und das AFG (652), listet die Beschlussvorlage auf. Davon hatten 41 Prozent oder 567 ein Schulweg-Monatsticket erhalten. 44,44 Prozent der Eltern insgesamt nahmen an der Befragung teil, ein guter Wert, ordnete Kötter ein. Unter den Teilnehmern an der Befragung waren 48,78 Prozent, deren Kindern bereits das Monatsticket nutzten.

Die Bereitschaft insgesamt, den Eigenanteil zu zahlen, signalisierten 66,23 Prozent der befragten Eltern. Eltern von Kindern, die schon ein Schulweg-Monatsticket hatten, waren zu 58,41 Prozent bereit, den Eigenanteil zu übernehmen.

Der Stadt Werne entstehen mit der Einführung des SchülerTickets Westfalen keine zusätzlichen Kosten, da ihr Anteil an den Schulweg-Kosten unverändert bleibt.

Eine steigende Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel wirke sich positiv auf den Klimaschutz aus, da die Nutzung privater Kraftfahrzeuge reduziert der der CO2-Ausstoß verringert werde, schätzt die Verwaltung ein.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Steintorschule soll Wohnungsbau weichen – Lösung in Sicht

Werne. Die ehemalige Steintorschule, nach dem Ende ihrer „Schulzeit“ auch lange als Jugendzentrum Rapunzel genutzt, soll einer neuen städtebaulichen Entwicklung Platz machen. Perspektivisch war...

Änderung für den Baumschutz: Baustart für Spielplatz steht bevor

Werne. Der neue Spielplatz im Schatten des Gradierwerks soll nach der Fertigstellung zu einem Vorzeige-Objekt werden. Bis dahin wird es aber noch einige Zeit...

Sommer- und Kinderschützenfest stehen in Horst auf dem Programm

Horst. Am Samstag (20.04.2024) ab 19.30 Uhr lädt der Schützenverein St. Hubertus Horst und Wessel alle Mitglieder in das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Horst zur...

Löschzug Langern ist Gastgeber für Treffen der Ehrenabteilungen

Werne. Bürgermeister Lothar Christ hatte die Kameraden der Ehrenabteilungen aller Löschzüge und Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Werne am vergangenen Wochenende zum jährlichen Tag der...