Mittwoch, April 24, 2024

Mit Orkan Vivien gelang der Start in die heiße Karnevals-Endphase

Anzeige

Werne. Wie ein dicker Tautropfen auf die durch den Jahresablauf ausgetrocknete Seele der Werner Karnevalisten war am Samstag (13.01.2024) im Kolpingsaal die Galasitzung der „Interessengemeinschaft Werner Karneval‟ (IWK).

Präsident Michael Holtmann hatte zwar am Sonntagnachmittag noch keinen genauen Überblick, er ging jedoch davon aus, dass rund 250 Narren den Weg in die „Oase“ gefunden hatten.

- Advertisement -

Um der närrischen Laune auf die Sprünge zu helfen, hatte die IWK alle möglichen launeschaffenden Maßnahmen ergriffen. Eine dieser „Maßnahmen‟ war die Sängerin und Tanzanimateurin Vivien Scarlett Heymann. Vivien entpuppte sich als Orkan, sie brachte den Saal zum Sieden und schaffte es sogar, die gestrengen Herrn des Elferrates von ihren Präsidiumssitzen herunter auf die Bühne zu holen, um sie tanzen zu lassen. 

Natürlich blieb das Publikum nicht außen vor. Jeder sollte mitmachen. Als Vivien dann im Saal einen Tisch eroberte und von oben mit heller Stimme und flotten Liedern die Tanzlaune weiter anheizte, war kein Halten mehr.

Mit der Begrüßung der Prinzen und ihrer Begleiterinnen begann am Samstag im Kolpingssaal eine Karnevalssause vom Feinsten.

Einen weiteren Beitrag zur Saalstimmung lieferten die die Grün-Weiß-Tanzmädchen aus Hamm. Mit mädchenhaftem Charme und jugendlicher Beweglichkeit fanden sie viel Beifall.

Als eine dritte Kolonne gegen möglicherweise noch vorhandenen Missmut enterte die „Alter Beckumer Stadtwache‟ die Bühne. Während der Großteil der Musikbeschallung aus Bandkonserven geliefert wurde, hatten die Männer in den blauen Uniformen eine leibhaftige Blaskapelle in den Werner Veranstaltungssaal gebracht. Jetzt waren auch wieder die bekannten Karnevalsweisen zu hören. Die Narren im Saal machten wieder begeistert mit.

Mädchenhafter Charme und jugendliche Beweglichkeit sind das Markenzeichen der Grün-Weiß-Tanzmädchen aus Hamm.
Mädchenhafter Charme und jugendliche Beweglichkeit sind das Markenzeichen der Grün-Weiß-Tanzmädchen aus Hamm.

Es wären noch andere zu nennen. So beispielsweise den Singstimmenimitator Michael Birkenfeld oder das Männerballett aus Hamm. Wer nun glaubt, das Werner Publikum hätte sich nach diesem Großaufgebot müde getanzt, geschunkelt und amüsiert, wurde zu mitternächtlicher Stunde eines besseren belehrt. Die Band „Jolly Family‟ sorgte zum Abschluss fast eine Dreiviertelstunde für pures Tanzvergnügen.

Mehr Fotos von der Galasitzung finden Sie morgen in unserer Bildergalerie.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...

Stempelaktion zum Genussfrühling: E-Bike und SoleCard Platin verlost

Werne. Vier von sechs Hauptpreisen der Werner Thaler-Aktion 2023 gingen Anfang des Jahres an die glücklichen Gewinnern. Ein E-Bike sowie eine SoleCard Platin kamen...

Tatort Selm-Bork: Einbrüche in Kindergarten und Grundschule

Selm. Selm-Bork ist zweimal in den Mittelpunkt für bislang unbekannte Einbrecher geworden. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Zwischen Montag (22.04.2024, 16 Uhr) und Dienstag (23.04.2024,...

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...