Mittwoch, April 24, 2024

Bulinski und Kuban besuchen die Böcker Maschinenwerke

Anzeige

Werne. Der CDU-Bürgermeisterkandidat Dominik Bulinski besichtigte gemeinsam mit dem Bundesvorsitzenden der Jungen Union Deutschlands, Tilman Kuban, die Böcker Maschinenwerke. In einem interessanten Gespräch mit dem Unternehmer Alexander Böcker informierten sich beide über Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten im Familienunternehmen und den Umgang mit der Corona-Krise.

Beeindruckt zeigten sie sich von der großen Anzahl an unterschiedlichen Ausbildungsberufen und der Mitarbeitertreue. Bei einer anschließenden Besichtigung des Werkes erlebten Kuban und Bulinski, wie in Werne moderne Krane und Bauaufzüge entstehen, die weltweit zum Einsatz kommen.

- Advertisement -

„Die Entwicklung des Unternehmens zeigt, dass es sich auszahlt, mit motivierten Mitarbeitern innovative Ideen und Produkte zu entwickeln“, so Dominik Bulinski. „Durch die hohe Präzision in der Fertigung und dem Bekenntnis zum Standort an der Lippestraße werden die Böcker Maschinenwerke dem Made in Germany-Versprechen gerecht“.

Dominik Bulinski möchte sich als Bürgermeister für die Erschließung neuer Gewerbegebiete und eine gute Anbindung von diesen einsetzten, um Arbeitsplätze und Erweiterungsmöglichkeiten für bestehende Betriebe zu schaffen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Besonderer Hingucker für mehr Sicherheit im Verkehr

Werne. Insgesamt hat es im Jahr 2023 rund 640.000 Verkehrsunfälle auf nordrhein-westfälischen Straßen gegeben. Bei einer Aktion auf dem nordwestlichen Hügel im Kamener Kreuz...

UWW-Antrag: Gemeinnützige Arbeiten für Asylbewerber

Werne. In einem Antrag an die politischen Gremien schlägt die UWW vor, Asylbewerbern nach Paragraph 5 des Asylbewerber-Leistungsgesetztes (AsylbLG) gemeinnützige Arbeiten in Werne anzubieten,...

Katrin Helling-Plahr MdB zu Gast beim FDP-Empfang in Werne

Werne. Der jährliche Frühlingsempfang der FDP Werne fand am vergangenen Mittwoch im Hotel am Kloster statt. Über 40 Gäste, darunter Bürgerinnen und Bürger sowie...

Sonnenernte auch vom nicht-privilegierten Acker

Werne. Der Bau eines Solarparks (Freiflächen-Photovoltaik) plus Batteriespeicherung im Bereich der A1 in Werne-Horst soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Anteil Erneuerbarer Energien...