Samstag, Juni 22, 2024

SPD wählt Mario Löhr zum Landratskandidaten

Anzeige

Werne. Auch die Delegierten des SPD-Ortsvereins Werne wählten beim Unterbezirksparteitag in Kamen den Landratskandidaten der Sozialdemokraten, Mario Löhr. Der Bürgermeister von Selm soll Michael Makiolla beerben, der kein viertes Mal kandidieren und nach 16 Jahren aufhören wird.

Mario Löhr wurde mit 99,2 Prozent der Stimmen zum Landratskandidaten der SPD im Kreis Unna gewählt. „Er ist der richtige Mann. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit“, signalisierte Siegfried Scholz, Ortsvereinsvorsitzender der SPD Werne, seine Unterstützung für Mario Löhr.

- Advertisement -

Als Spitzenkandidat für die Kreistagsfraktion der Genossen erhielt Martin Wiggermann, bisher stellvertretender Landrat, Listenplatz eins. Gute Aussichten auf einen Platz in der kommunalen Volksvertretung hat auch Hans-Jörg Piasecki aus Werne, der auf Listenplatz sieben geführt wird.

Zweieinhalb Wahlkreise wird es in Werne 2020 für den Kreistag in Unna geben. Der OV Werne einigte sich mit den Genossen aus Bergkamen auf Angelika Chur als Kandidatin für den geteilten. „Da haben wir eine gute Vertreterin auch für Werne gefunden“, ist Siegfried Scholz überzeugt.

Am 22. Juli lädt der SPD-Ortsvereinschef zur Mitgliederversammlung in die Mensa des Anne-Frank-Gymnasiums ein. Beginn ist um 19 Uhr.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Gersteinwerk Stockum: Abrissbagger Wegbereiter zum Energiestandort

Werne. Der Abriss von mehr als 40 Nebenanlagen und Gebäuden des Gersteinwerks Stockum soll den Boden bereiten für dessen Wandel vom ehemaligen Steinkohlekraftwerk zum...

„Beckmann’s Wohnwerke“ – Neues Quartier mit altem Kern

Werne. Auf Gewerbe folgt Wohnen, aus Alt wird Neu: Auf dem ehemaligen Gelände der Druckerei Beckmann an der Penningrode sollen „Beckmann's Wohnwerke“ entstehen. Das...

Digitale VKU-Bilanz mit musikalischem Beitrag aus Werne

Kreis Unna/Werne. 13,4 Millionen Menschen sind im vergangenen Jahr von der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) transportiert worden. Diese und andere Zahlen sind dem jetzt...

Leserbrief der BIN zum Briefwahlverfahren bei künftigen Bürgerentscheiden

Werne. Ein Leserbrief der Bürgerinitiative Industriegebiet Nordlippestraße e.V. – kurz BIN - zum Thema „zweistufiges Briefwahlverfahren ohne Wahllokale bei Bürgerentscheiden in der Stadt Werne“...