Samstag, Juli 13, 2024

Geflügelpest: Halter sollten aufmerksam sein

Anzeige

Kreis Unna. Die hoch ansteckende Geflügelpest (Aviäre Influenza) ist bei Wildvögeln am Niederrhein nachgewiesen worden. Jetzt gibt es bestätigte Fälle in den Kreisen Gütersloh (Geflügelbetrieb) und Paderborn (Hobbyhaltung). Deshalb rät die Kreis-Veterinärbehörde Geflügelhaltern, jetzt besonders aufmerksam zu sein. 

Für den Kreis Unna und die Stadt Hamm gilt zum jetzigen Zeitpunkt keine Stallpflicht. „Wir empfehlen aber, dass sich Geflügelhalter Gedanken machen, wie sie ihre Tiere bei einer möglichen Stallpflicht unterbringen können“, sagt Dr. Anja Dirksen, Leiterin des Sachgebietes Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung beim Kreis.

- Advertisement -

Auf Krankheitszeichen achten

Außerdem sollten Geflügelhalter derzeit besonders gut auf Krankheitsanzeichen bei ihren Tieren achten, appelliert Dr. Anja Dirksen und gibt weitere Tipps: „Die Geflügelfütterung sollte bei Freilandhaltung nur noch in einem geschützten Bereich erfolgen, um Wildvögeln, die Träger des Virus sein könnten, keinen Zugang zu ermöglichen.“ Darüber hinaus gilt es, offene Wasserquellen in den Auslaufbereichen zu vermeiden, da sie Wildvögel anlocken.

Die Kreis-Veterinärbehörde erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass alle Geflügelhaltungen gemeldet werden müssen – und zwar unabhängig von der Anzahl der gehaltenen Tiere. Neben Schweinen, Rindern, Pferden, Ziegen und Schafen ist auch die Haltung von Geflügel beim zuständigen Veterinäramt und der Tierseuchenkasse der Landwirtschaftskammer NRW anzuzeigen. Konkret betrifft das Hühner, Puten, Enten, Gänse, aber auch Tauben und alles sonstige Geflügel. 

Bei dem Fall im Kreis Gütersloh handelt es sich um einen Mast-Enten-Betrieb, in dem über 20.000 Tiere gehalten werden. Sie zeigten bereits massive Krankheitssymptome. Im Kreis Paderborn betrifft der Ausbruch rund 50 Tiere verschiedener Geflügelarten eines Hobbyhalters.

Letzte Stallpflicht im Kreis Unna 2016/17

Im Kreis Unna wurde im Seuchenzug 2016/17 zum bisher letzten Mal eine Stallpflicht angeordnet. Weitere Informationen zur Geflügelpest und weiteren Tierseuchen gibt es auf der Internetseite des Friedrich-Löffler-Instituts: www.fli.bund.de. PK | PKU

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Gasaustritt aus Lkw: Autobahn A1 komplett gesperrt – mit Update

Kreis Unna. Die Autobahn A1 bleibt wegen eines Gefahrguttransporters, aus dem leicht brennbares Ethylen austritt, zwischen dem Kamener Kreuz und Dortmund/Unna noch länger in...

Grundsteuer: „Wird Gewinner und Verlierer geben“

Werne. „Es wird erhebliche Verwerfungen geben“, befürchtet Bürgermeister Lothar Christ mit Blick auf die Marschroute der Landesregierung NRW, im Zuge der Grundsteuerreform für Wohn-...

Werne: Massive Verschiebungen durch Grundsteuerreform

Werne. Die Grundsteuerreform werde auch in Werne zu massiven Verschiebungen zwischen der Besteuerung von Wohngrundstücken und Nichtwohngrundstücken führen, hieß es vor der Sommerpause im...

Bike-Park endlich eröffnet, aber noch nicht „tutto completti“ fertig

Werne. Nach vielen Hürden bzw. Sprüngen kam am Montag (08.07.2024) endlich der große Tag für die fahrradbegeisterten Kinder und Jugendlichen in Werne: Der Bike-Park...