Donnerstag, Juni 20, 2024

Stadt Werne plant Bikepark gemeinsam mit Jugendlichen

Anzeige

Werne. Die Mountainbike-begeisterten Kinder und Jugendlichen in Werne hatten durch
eine Unterschriftenaktion im Frühjahr 2022 die Aufmerksamkeit von Bürgermeister Lothar Christ erregt.

Im Anschluss an den Ortstermin im Bike-Park in Herringen mit Begutachtung der Fläche im Sportzentrum Dahl fand nun ein Folgetermin im Stadthaus statt. Nach intensiver Bodenprüfung gab der Kommunalbetrieb Werne (KBW) grünes Licht für den alten Aschenplatz, der derzeit nicht genutzt wird, teilt das Bürgermeisterbüro mit. Das Areal sei für die Realisierung eines solchen Projektes optimal geeignet.

- Advertisement -

Ende Oktober lud die Stadtverwaltung die Initiator/innen zur Auftaktveranstaltung ins Stadthaus ein. Der Bürgermeister, das Bauamt mit Petra Göbel sowie das Jugendamt Werne wollen gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen dieses Projekt in die Hand nehmen.

„Partizipation ist uns wichtig und trägt dazu bei, dass wir nicht an den Wünschen und Bedürfnissen der Jugendlichen vorbei planen“, sagte Lothar Christ. Gemeinsam mit den Interessierten soll ein Bikepark ganz nach deren Vorstellungen geschaffen werden. Unterstützung hat auch der Radsport-Club Werne zugesichert. Alle seien im Bike-Park willkommen, eine Mitgliedschaft im Verein sei keine Voraussetzung.

Am Bike-Park interessierte Jugendliche und Vertreter des RSC Werne kamen mit Vertretern der Stadtverwaltung zusammen. Foto: Stadt

Um dieses Großprojekt gemeinsam zu verwirklichen, wurden drei Arbeitsgruppen (Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit und Streckenplanung) gegründet. Die AGs werden von drei Mitarbeiter/innen des Jugendamtes und der Jugendhilfe Werne begleitet, Hauptakteure bleiben die Kinder und
Jugendlichen selbst. Damit solle sichergestellt werden, dass das Projekt so umgesetzt wird, wie es wirklich von den Kindern und Jugendlichen gewünscht ist.

„In den kommenden Wochen und Monaten wird die Idee soweit erarbeitet, dass die Realisierung des Bauvorhabens in die Tat umgesetzt werden kann und es endlich auch in Werne eine gute Fläche für den Bike-Spaß geben wird“, heißt es abschließend.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Re: Natur“: Zweite Ausstellung der Kunstverein-Reihe ab Samstag

Werne. Der Kunstverein Werne e.V. ist wieder zurück an seinem angestammten Ausstellungsort im Stadthaus Werne. Mit der zweiten Ausstellung im Foyer wird für das...

„Du bist es wert!“: FBS Werne präsentiert Programm 2024/2025

Werne. Die Familienbildungsstätte (FBS) Werne freut sich, das Programm für das Bildungsjahr 2024/2025 unter dem inspirierenden Motto "Du bist es wert!" vorzustellen. Mit einem vielfältigen...

Rat beschließt Variante für die Erweiterung der Gesamtschule

Nordkirchen. Die Entscheidung, an welcher Stelle die Johann-Conrad-Schlaun-Schule um einen neuen Anbau erweitert werden soll, ist gefallen. Der Rat der Gemeinde Nordkirchen hat sich...

Gymnasium St. Christophorus bekommt einen neuen Lernort

Werne. Das Gymnasium St. Christophorus bietet ein üppiges Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten, um den Schülerinnen und Schülern eine ganzheitliche Ausbildung zu ermöglichen. In...