Samstag, März 2, 2024

Azubi verstärkt Wirtschafts-Förderung auf Zeit – Barbershop etabliert sich

Anzeige

Werne. Lara Overmann hat ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten im Stadthaus angetreten. Ihre erste Station ist die Wirtschaftsförderung, was Matthias Stiller und sein Team riesig freut.

„Als ‚Digital Native‘ und direkt Betroffene kannst du uns sicher sehr gut helfen, wie wir unsere Angebote für Auszubildende digital verbessern können. Ich bin gespannt auf deinen Blick auf unsere Ideen“, freut sich Wirtschaftsförderer Matthias Stiller auf das neue Teammitglied.

- Advertisement -

Overmann wird bis November 2023 im Rahmen ihrer Ausbildung in der Wirtschaftsförderung arbeiten. Sie hilft bereits seit zwei Wochen unter anderem bei der Aktualisierung der Unternehmensdatenbank. Zusammen mit Daniela Gousetis bereitet die Auszubildende den nächsten Berufszirkel, der am 15. und 16. November stattfinden wird, vor.

„Wir predigen bei den Unternehmen immer, wie wichtig Ausbildung ist. Es freut mich daher, dass auch wir nun unserem Bildungsauftrag nachkommen und mit Lara Overmann ein klasse Teammitglied auf Zeit gewinnen konnten“, so Matthias Stiller abschließend.

Justine Antoschak (Wirtschaftsförderung der Stadt Werne) besuchte Vedat Yalci und Mustafa Kujar (V.I.P. Barbershop). Foto: privat

Wirtschaftsförderung der Stadt Werne gratuliert dem V.I.P. Barbershop

Gestartet mit der Unterstützung des Sofortprogramms Innenstädte hat sich der Barbershop in der Werner Innenstadt etabliert und ist nun in ein dauerhaftes Mietverhältnis direkt mit dem Eigentümer der Immobilie übergegangen. Diese Nachricht kommt aus der Abteilung Wirtschaftsförderung der Stadt Werne.

Im V.I.P. Barbershop von Mustafa Kujar und Vedat Yalci findet der männliche Werner Kunde seit Mitte 2021 einen Rundum-Service. Von der Entspannung bei einer klassischen Nassrasur, über eine wohltuende Bartpflege bis hin zu einem klassischen oder modernen Haarschnitt.

Unterstützt wurde die Ansiedlung des Ladens von der Stadt Werne mit Mitteln aus dem „Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte und Zentren NRW“ sowie dem Immobilieneigentümer. Zielsetzung ist es, den Städten und Gemeinden in einem Zeitraum von zwei Jahren die Möglichkeit zu geben, neue Nutzungen in leerstehenden oder konkret von Leerstand bedrohten Ladenlokalen in den zentralen Lagen der Innenstädte und Zentren zu etablieren. Der Förderzeitraum ist begrenzt bis Ende 2023.

Der Familienbetrieb Blumen Jasmin zieht um. Foto: Wagner
Auch Gisela Rennhack und ihr Team von Blumen Jasmin kamen in den Genuss der Unterstützung. Archivfoto: Wagner

V.I.P. Barbershop ist eines von sechs Geschäftsideen, die in Werne mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung und Land NRW eröffnet haben.

In Werne haben im Rahmen des Sofortprogramms Innenstadt das Reisebüro Schulze, der VIP Barbershop, Blumen Jasmin, Düt und Dat, Boardslide und Little Friends eröffnet. Letzteres schloss allerdings vor wenigen Tagen bereits wieder.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Radtouren mit dem Heimatverein: Rück- und Ausblick am 7. März

Werne. Der Heimatverein lädt zu Donnerstag, 7. März, um 15 Uhr in die Westfälische Stube ins Museum ein. Bei einer Tasse Kaffee gibt es...

Gersteinwerk Stockum erhält Zuschlag für Gasblöcke F, G und K1

Essen/Stockum. In der dritten Ausschreibung für die Kapazitätsreserve hat RWE Generation den Zuschlag für ihre Erdgas-Kombiblöcke F und G sowie für die Gasturbine K1...

Blumen Jasmin: Mit Vorfreude in Richtung 40. Jubiläum

Werne. Mit großen Schritten geht Blumen Jasmin auf das 40. Jubiläum zu, das im Jahr 2025 gefeiert werden soll. Nun steht aber erst einmal...

Über 45 Jahre im Dienst der Stadt: Frank Adamietz nimmt Abschied

Werne. Er ist kein Mann, der gern im Mittelpunkt steht. Und so bat Frank Adamietz Bürgermeister Lothar Christ darum, seine Abschiedsrede möglichst kurz zu...