Dienstag, April 16, 2024

B1-Junioren des Werner SC verlieren ihr letztes Heimspiel

Anzeige

Werne. In einem ausgeglichenen Spiel zwischen dem Werner SC (Tabellenplatz 6) und dem Tabellenvierten der Kreisliga A Leistungsgruppe, 1. FC Gievenbeck, fehlte den B1-Kickern aus Werne letztendlich nur ein wenig Glück zum Punktgewinn. Bis zum Schluss kämpfte der WSC vergebens gegen die dritte Niederlage in Folge.

Die Zuschauer sahen ein unterhaltsames Spiel. Beide Teams kombinierten sich immer wieder aus der eigenen Abwehr heraus über das Mittelfeld nach vorn an den gegnerischen Strafraum. Die Gäste aus Gievenbeck hatten zwar die größeren Spielanteile und ihnen gelangen mehr Torschüsse, der WSC hatte aber die besseren Chancen.

- Advertisement -

Bereits in der ersten Spielminute sah sich WSC-Keeper Luca Weidemann einem Gästestürmer gegenüber, der unbedrängt auf sein Tor zulief, dann aber vorbeischoss. In der 19. Minute war Gievenbeck dann aber mit einem 15-Meter Schuss unter die Latte erfolgreich. Durch den Treffer war der WSC verunsichert, und Gievenbeck kam zur nächsten Chance. Luca Weidemann klärte mit einer tollen Fußabwehr. Nach und nach erarbeitete sich das Werner Team mehr Spielanteile.

Konnte Gievenbeck in der 25. Minute einen Fernschuss von Philipp Schroer und den Nachschuss von Mika Neuhaus noch abwehren, setzte Felix Müller in der 30. Minute einen Schuss von der Strafraumgrenze platziert zum verdienten Ausgleich ins rechte untere Eck. In dieser starken Phase versäumten es die Platzherren, einen weiteren Treffer vorzulegen. Stattdessen konterten die Gäste in der 36. Minute aus dem eigenen Strafraum heraus bis zum erfolgreichen Torschuss und gingen mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Mit ihrer ersten guten Möglichkeit in der zweiten Hälfte erhöhte Gievenbeck in der 55. Minute auf 1:3. Als gegen Ende des Spieles Gievenbeck im Gefühl des sicheren Sieges nachließ, kam der WSC zu einigen guten Torchancen. und in der 75. Minute durch Dejan Pietras zum 2:3-Anschlusstreffer. Trotz weiterer guter Möglichkeiten durch Philipp Schroer, Dejan Pietras und Felix Müller blieb es beim knappen Vorsprung der Gievenbecker. So müssen sich die Jungs des WSC beim letzten Spiel in Roxel den positiven Saisonabschluss holen.

WSC: Julian Büscher, Marco Drüken, Mathis Geue, Tim Hoppe, Fabian Kuhn, Mika Neuhaus, Felix Müller, Dejan Pietras, Hanno Jährling, Finn Jäger, Philipp Schroer, Johannes Schwenniger, Max Timmel, Luca Weidemann

Tore: 0:1 (19.), 1:1 (30.) Felix Müller, 1:2 (36.), 1:3 (55.). 2:3 (75.) Dejan Pietras

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Herren siegen – Feldkemper spielt sich ins Rampenlicht

Werne. Die Handballherren des TV Werne sind gegen Tus Westfalia Kamen Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und konnten sich nach zwei souveränen Hälften verdient durchsetzen. Handball...

Werner SC mit Schützenfest – Konkurrent VfL Kamen patzt

Werne. Vor dem Spitzenspiel beim Verfolger VfL Kamen setzte der Werner SC mit dem Kantersieg gegen das Schlusslicht ein Ausrufezeichen. Der Konkurrent um den...

Eintracht Werne gibt sich gegen die SpVg Bönen keine Blöße

Werne. Nach dem turbulenten Auswärtssieg mit unschönen Szenen beim TSC Hamm erlebte Eintracht-Trainer Aykut Kocabas diesmal einen geruhsamen Nachmittag. Sein Team siegte ungefährdet gegen...

SV Stockum erledigt Pflichtaufgabe und ist weiter auf Kurs Aufstieg

Stockum. Der SV Stockum hat im Titelrennen seine Hausaufgaben erledigt, tat sich nach ausgeglichener ersten Halbzeit beim TSC Hamm II aber sehr schwer. Kreisliga B1...