Dienstag, April 23, 2024

„Borne to run“: Detlef Gräwe läuft fast 135 Kilometer in 23 Stunden

Anzeige

Werne. Bei der ersten Ultralaufveranstaltung „Borne to run“ in Unna war auch Detlef Gräwe am Start. Der Spendenlauf für den Ambulanten Kinder- und Jugenhospizdienst Kreis Unna führte den Werner über einen 1,95 Kilometer langen Rundkurs.

Das „e“ am Wort „Born“ bezog sich auf den Austragungsort, den Bornekamp-Park in Unna. Das Startgeld betrug nur 1 Euro pro Stunde plus einer kleinen Spende, wer also beispielsweise 3 Stunden am Stück lief, zahlte 3 Euro plus einer freiwilligen Spende.

- Advertisement -

Detlef Gräwe entschied sich für einen 24-Stunden-Lauf, den er nach 23:03 Stunden „finishte“. 134,34 Kilometer hatte der Ultrasportler in dieser Zeit zurückgelegt.

Unter 22 Teilnehmenden belegte er den fünften Gesamtplatz und den dritten Rang bei den Männern. In seiner Altersklasse M70 wurde der Ultraläufer Erster.

Für die Verpflegung der Sportler/innen sorgten im Start-/Zielbereich viele Helfende rund um die Uhr. Neben einem großen Angebot an Getränken gab es für die Ultraläufer/innen Snacks, Kuchen etc. und am Samstagabend noch zusätzlich Pizza, Lasagne und Suppen.  

„Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren dieser besonderen Ultralaufveranstaltung für den guten Zweck, Mario Windelschmidt und Jan-Philipp Struck, selbst erfahrene Ultraläufer und dem gesamten Helferteam“, meinte Gräwe nach dem Zieleinlauf am Bornekamp.

Der 69-jährige Werner startete nur fünf Tage nach seiner Teilnahme in Unna beim Ultramarathon auf dem Friedensweg von Münster nach Osnabrück über 75 Kilometer. Nach etwas mehr als elf Stunden erreichte Detlef Gräwe das Ziel.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Lenklar 2024: Technisch optimales Umfeld trotzt Regen und Kälte

Werne. Tausende von Besuchern dem schlechten Wetter zum Trotz und sportlich auf dem Höchstniveau das unter den gegebenen Umständen in Werne überhaupt möglich ist....

Ingo Wagner gerät nach Top-Leistung seines Teams ins Schwärmen

Werne. Die Landesliga-Handballerinnen des TV Werne haben sich einen wichtigen Sieg im Spitzenspiel gegen Bochum-Riemke II erkämpft. Frauen-Landesliga 3: SV Teutonia Bochum-Riemke II –...

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

SV Stockum verpasst Sieg im Top-Duell – Neuzugang Lukaszyk trifft

Stockum. Der SV Stockum hat im Duell Dritter gegen Vierter einen wichtigen Zähler erkämpft, verpasste es aber, nach Punkten mit TIU Rünthe auf dem...