Freitag, Juni 14, 2024

Werner Volleyball-Nachwuchs mit guten Leistungen beim Turnier

Anzeige

Werne. Nach drei Jahren Corona bedingter Pause hat der Westdeutsche Volleyball-Verband wieder den Gerd-Büdenbender-Pokal zur Sichtung der Landeskader in Senden ausgerichtet. Mittendrin in diesem hochklassig besetzten Turnier: Drei Teams des TV Werne.

Während 140 Spielerinnen und Spieler mit ihren U16-Auswahlteams aus Nordrhein-Westfalen um die Plätze in den Landeskadern kämpften, traten die U12-Jungen und -Mädchen des TV Werne in einem Turnier gegen Teams wie den USC Münster, Union Lüdinghausen, VV Schwerte oder ASV Senden an. Neben den Landestrainerinnen und -trainern des WVV schaute dabei auch der neu gewählte Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes, Markus Dieckmann, vorbei. Er sah eine engagierte Leistung der Wernerinnen und Werner, die mit zwei Teams im Profi-Turnier sowie mit einer Mannschaft im Fortgeschrittenen-Turnier antraten.

- Advertisement -

Bei den „Profis“, also den U12-Teams, die den Ball nach der Annahme nicht mehr fangen dürfen, musste sich das Team „TV Werne Lotta“ in Gruppe 1 mit den bärenstarken Mannschaften von SC Union Lüdinghausen und DJK Tusa Düsseldorf messen, am Ende reichte es hier zunächst nur zu Platz 3. Das Team „TV Werne Paula“ belegte in der Gruppe 2 hinter dem VoR Paderborn und vor der Zweitvertretung aus Lüdinghausen den zweiten Platz. In den Platzierungsspielen boten beide Werner Teams starke Leistungen, sodass TV Werne Paula in der Endabrechnung Platz 4, TV Werne Lotta Platz 9 von insgesamt 12 Teams belegte.

Im Fortgeschrittenen-Turnier setzte sich die Mixed „TV Werne Elisa“ in ihrer Gruppe gegen den GV Waltrop 2, den ASV Senden und die DJK Datteln 2 durch und wurde Gruppensieger. Im Halbfinale scheiterten das Team zwar am GV Waltrop 1, im kleinen Finale wurde dann jedoch GV Waltrop 2 bezwungen, sodass am Ende ein dritter Platz bejubelt werden durfte.

Das Team Elisa war die jüngste Mannschaft des TVW in Senden (v.l.): Anton Leifkes, Emir Yildiz, Elisa Ulrichs, Frieda Claeßen

TV-Trainer Bernd Purzner war als Turnierleiter eingebunden, weshalb die Teams von Eltern sowie von Hannah Wesselmann aus der U16 des TVW betreut wurden. Der Coach zeigte sich am Ende zufrieden über das Abschneiden des TVW: „Die Kinder haben prima gespielt und auch viel dazu gelernt. Für einige war es das erste Turnier überhaupt. Vor diesem Hintergrund sind die gezeigten Die U12-Teams des TV Werne überzeugten beim hochklassig besetzten Turnier in Senden (v.l.): Ylvi Feldmann, Alissa Judt, Lotta Lohmann, Elisabeth Schreiber, Matilda Schmülling, Mila Hempel, Paula Glitz. Hinten v.l. Bernd Purzner und Hannah Wesselmann.Leistungen und Ergebnisse wirklich beeindruckend.“

Es spielten: TV Werne Paula: Matilda Schmülling, Mila Hempel, Paula Glitz; TV Werne Lotta: Ylvi Feldmann, Alissa Judt, Lotta Lohmann, Elisabeth Schreiber; TV Werne Elisa: Emir Yildiz, Anton Leifkes, Elisa Ulrichs, Frieda Claeßen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Seit 50 Jahren an der Platte: WSC-Tischtennis feiert Jubiläum

Werne. Die Tischtennis-Abteilung des Werner SC 2000, vormals der Sportfreunde Werne-West 67, feierte jetzt mit mehr als 70 Gästen ihr 50-jähriges Bestehen im Sportheim...

Lebenstraum erreicht: Sebastian Nieberg startet bei legendärem Wettbewerb

Werne. Anfang Juni ist für Sebastian Nieberg ein Lebenstraum zur Wirklichkeit geworden.  In Hamburg startete das Mitglied der TV Werne Wasserfreunde bei einer über...

Westfälische Titelkämpfe: TV-Leichtathleten auf vorderen Plätzen

Werne. Seit Ende letzter Woche sind die Europameisterschaften in Rom in vollem Gange, doch auch in Westfalen wurde am Wochenende Einiges in Sachen Leichtathletik...

Volleyball-Kreismeisterschaften der Grundschulen: Werne stark wie nie

Werne. Großer Erfolg für die Werner Grundschulen bei den Volleyball-Kreismeisterschaften in Lünen: Die vier Teams sicherten sich die Plätze eins bis drei sowie den...