Montag, Juli 15, 2024

Westfalenschärpe 2023: Werner Equipe mischt vorne mit

Anzeige

Werne. Anfang September fand die Austragung der Westfalenschärpe 2023 – einem Vielseitigkeitsturnier für Juniorenmannschaften (U16) – auf dem Ponyhof Georgenbruch in Everswinkel statt, der das Turnier mit dem RFV Warendorf ausgerichtet hat.

Auch der RuFV St. Georg Werne brachte unter der Leitung von Mannschaftsführerin Karina Schwert eine 4-köpfige Mixed-Mannschaft an den Start. Das Team bestand aus Marie Schwert, Marie Deipenbrock und Alicia Hebecke (alle RuFV St. Georg Werne), und Mathilda van Dillen vom PSV Steinhagen-Brockhage, und zählte damit zu einem der wenigen Teams mit nur vier Startern.

- Advertisement -

Das Starterfeld bestand aus insgesamt 13 Mannschaften aus ganz Westfalen mit in Summe fast 60 Einzelstartern mit ihren Ponys und Pferden.

Die Mannschaft um Karina Schwert belegte im Kombinierten Wettbewerb (Dressur, Vormustern, Springen und Gelände) für Mannschaften einen fulminanten und unerwarteten 4. Platz und verpasste mit 236,2 Punkten einen Podestplatz mit einem Rückstand von nur 1,2 Punkten hauchdünn.

Groß war die Freude beim Team des RuFV St. Georg Werne.

Auch in den Einzelwertungen konnte das Team zahlreiche Schleifen mit nach Hause nehmen. So siegte in der Kombinations-Einzelwertung aus allen vierTeilprüfungenMarie Deipenbrock auf Arikain der 2. Abteilung mit 81,3 Punkten. In der 1. Abteilung wurde Alicia Hebecke auf Chilli Pepper fünfte mit 78,70 Punkten.

In der Einzelwertung der Springprüfung siegte in der 1. Abteilung ebenfalls Marie Deipenbrock mit einer Wertnote von 8,3, Alicia Hebecke wurde hier mit 7,5 neunte. Mathilda van Dillen belegte in der 2. Abteilung auf Celia mit 8,0 einen tollen 2. Platz.

In der Einzelwertung der Dressur verpasste Alicia Hebecke mit 7,7, eine Platzierung knapp, ebenso wie Marie Deipenbrock (7,5), Mathilda van Dillen (7,4) und Marie Schwert (7,2).

In der Einzelwertung Gelände lief es dagegen wieder besser für unser Team. Hier wurden Marie Deipenbrock (1. Abteilung mit 8,3) als auch Alicia Hebecke (2. Abteilung mit 8,2) jeweils Zweite ihrer Abteilung und Mathilda van Dillen in der 1. Abteilung mit 7,5 Zehnte.

„Alles in allem war dies ein super Tag für die Vielseitigkeitsreiter des RuFV St. Georg Werne mit einem tollen Mannschaftsergebnis auf dem mit der Westfalenschärpe 2023 zu klassifizierendem Top Event. Das Wetter hat mitgespielt, und Familie Zurmussen vom Ponyhof Georgenbruch hat auf ihrem tollen Gelände ein hervorragend organisiertes Turnier ausgerichtet. Danke an Mannschaftsführerin Karina Schwert und unsere Ponys und Pferde für die tolle Leistung und Unterstützung der Trainer“, lautete das Fazit der Werner Equipe.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

WSC verliert Test gegen SG Massen

Unna/Werne. Nicht überbewerten will Trainer Sven Pahnreck die 3:4 (1:1)-Niederlage des Landesliga-Aufsteigers Werner SC im Testspiel bei der SG Massen. „Wir hatten eine harte...

„Total Tennis“ im Jugendcamp des Werner TC kommt super an

Werne. Die Tennisschule „Total Tennis“ veranstaltete vom 8. bis 12. Juli 2024 auf der Tennisanlage des WTC 75 e.V. An der Wiebecke in Werne...

TT-Senioren-WM in Rom – Brocke in der Hauptrunde dabei

Werne. Axel Brocke bekam es am 8. Juli 2024 in seiner Vorrundengruppe der Senioren-65-Einzelkonkurrenz - wie zuvor vermutet - tatsächlich mit dem Chinesen Haiqi...

Heimatverein fährt nach Capelle – SSV passt Öffnungszeiten an

Werne. Am Samstag, 20. Juli 2024 lädt der Heimatverein Werne seine Mitglieder und weitere Interessierte zu einer gemeinsamen Besichtigung des Heimathauses Capelle in Nordkirchen-Capelle...