Donnerstag, April 18, 2024

WSC in Bestbesetzung zeigt Herbern die Grenzen auf – Jugend siegt weiter

Anzeige

Werne. Glänzend ist die erste Mannschaft des Werner SC in der Tischtennis-Bezirksklasse zur Rückrunde aus den Startlöchern gekommen. Alle anderen WSC-Teams blieben sieglos – bis auf die U15-Jungen, die ihre Erfolgsserie fortsetzten.

Herren Bezirksklasse 1: Werner SC – SV Herbern 9:5

- Advertisement -

Die Gäste aus Herbern waren in Bestbesetzung angetreten, aber auch die WSC-Aktiven um Kapitän Moritz Overhage waren wieder komplett. Matthias Holtmann zeigte nach dreimonatigem Ausfall eine solide Leistung in den Spielen.

In den Eingangsdoppeln kaufte man den Herbernern den Schneid ab. Bröcker/Wodetzki gegen Greve/Wenge und Bieder/Overhage gegen Vorspohl/Schlüter sorgten mit ihren Siegen für eine 2:0-Führung. Lediglich Holtmann/Müller mussten sich mit 1:3-Sätzen geschlagen geben.

In den Einzelspielen ging es dann enger zur Sache. Bröcker sorgte gegen Alder für eine 3:1-Führung. Doch Herbern glich aus.

Dann begann aber eine starke Phase der Spieler Müller gegen Greve (3:1), Overhage gegen Schlüter (3:0), Bieder gegen Vorspohl (3:1), Bröcker gegen Vorspohl (3:0) und Wodetzki gegen Alder (3:1). Beim Stand von 8:3 ließ der WSC die Gäste aus Herbern noch einmal herankommen. Der Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr.

Herren 1. Kreisklasse: FC Nordkirchen – Werner SC II 10:0

Zum Rückrundenauftrag unterlag die sehr stark ersatzgeschwächte Werner Tischtennis-Reserve dem absoluten Topfavoriten in der Schlossgemeinde wie bereits im Hinspiel ohne jeden Spielgewinn. Indes zeigten die Werner durchwegs gute Leistungen. Das Comeback von Reservespieler Jens Bülow nach seiner schweren Knieverletzung verlief leider ohne das nötige Quäntchen Glück. Die beiden Satzgewinne gelangen Alkan Atak und Florian Pees an den oberen Brettern im zweiten Durchgang gegen Daniel Schlecht bzw. Markus Schulze Zumkley.

Nach dieser erwarteten Niederlage rutscht der WSC II vorerst von seinem hervorragenden fünften Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse ab auf Rang acht.

Herren 2. Kreisklasse 2: Werner SC III – SV Stockum II 3:7

Im Derby gegen die Gäste aus Stockum war diesmal wenig zu holen für die Männer aus dem Werner Westen. Kasch/Woehl verloren mit 1:3 gegen Sturm/Biermann. Geiger/Oestermann siegten gegen Kortsteger/Krampe mit 3:1.

Nach 1:1-Punkten siegten dann noch Kasch gegen Biermann mit 3:0 und Woehl gegen Sturm, aber dann besannen sich die Stockumer auf ihre Stärken und gewannen sechs Einzelspiele in Folge. Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste aus Stockum, so das Fazit.

Herren 3. Kreisklasse 1: TUS Erkenschwick IV – Werner SC IV 9:1

Nichts zu bestellen in Erkenschwick hatte die vierte Mannschaft des Werner SC. Einziger Lichtblick war der Einzelsieg von Silas Schürmann mit 3:1-Sätzen. Der Ehrenpunkt war auch verdient, abgesehen davon, waren einige Sätze eng umkämpft. Jetzt gilt es den Kopf aufzurichten und in den nächste Spielen wieder zu punkten.

Der WSC-Nachwuchs schwimmt weiter auf der Erfolgswelle, siegte klar bei der SG Suderwich. Foto:privat

Bezirksliga Jungen: SG Suderwich – Werner SC 2:8

Zum Rückrundenstart gewann die U15-Mannschaft des Werner SC deutlich Die ersten Doppel und Einzel gingen relativ ausgeglichen aus, sodass es vorerst 2:2 stand. Doch ab diesem Zeitpunkt konnte der WSC alle übrigen Spiele für sich entscheiden. Der WSC-Nachwuchs baute den Vorsprung an der Tabellenspitze aus.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Showdown“ für Werner SC II: Hoffen auf Sieg und Schützenhilfe

Werne. Es kommt zum "Showdown" für die Reserve des Werner SC: Am Donnerstagabend wollen die Tischtennisspieler erst gewinnen und tagsdarauf den SV Stockum dabei...

GSC-Fußballteam siegt weiter: Finale steigt nun am 7. Mai

Werne. Weiter, weiter – immer weiter: Die Fußball-Kreismeister-Elf des Gymnasiums St. Christophorus hat auch die Sieger aus Dortmund und Hagen bezwungen. Nach dem Sieg bei...

Sportmix: Anpaddeln auf der Lippe – „Tag der offenen Tür“ beim WTC

Werne. Am vergangenen Samstag starteten die Kanutinnen und Kanuten des SV Stockum die Draußensaison mit der ersten gemeinsamen Fahrt auf der Lippe. Nach Kaffee...

TV-Herren siegen – Feldkemper spielt sich ins Rampenlicht

Werne. Die Handballherren des TV Werne sind gegen Tus Westfalia Kamen Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und konnten sich nach zwei souveränen Hälften verdient durchsetzen. Handball...