Dienstag, April 16, 2024

DM-Cross 2024 in Radevormwald: Dirk Riechers landet auf Rang 28

Anzeige

Werne. Seinen Saisonhöhepunkt des Crossjahres 23/24 hatte Dirk Riechers vom RSC Werne Mitta Januar in Radevormwald.

Durch die tagelange Kältewelle, die Deutschland fest im Griff hatte, wurde das DM-Rennen auf komplett gefrorenem Boden ausgefahren. Schneefall erschwerte den Teilnehmenden außerdem die Fahrt.

- Advertisement -

Somit musste der Reifendruck penibel den Bedingungen angepasst werden. Die Strecke wurde vom Veranstalter bestens präpariert und war sehr anspruchsvoll zu befahren.

Da Dirk Riechers am Ende der Startaufstellung Platz nehmen musste, wurde es für ihn sehr schwierig nach vorne aufzuschließen. Mit Rang 28 am Ende des Rennens war der RSCler nicht unzufrieden und blickt schon in Richtung des nächsten Crosswinters.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Herren siegen – Feldkemper spielt sich ins Rampenlicht

Werne. Die Handballherren des TV Werne sind gegen Tus Westfalia Kamen Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und konnten sich nach zwei souveränen Hälften verdient durchsetzen. Handball...

Werner SC mit Schützenfest – Konkurrent VfL Kamen patzt

Werne. Vor dem Spitzenspiel beim Verfolger VfL Kamen setzte der Werner SC mit dem Kantersieg gegen das Schlusslicht ein Ausrufezeichen. Der Konkurrent um den...

Eintracht Werne gibt sich gegen die SpVg Bönen keine Blöße

Werne. Nach dem turbulenten Auswärtssieg mit unschönen Szenen beim TSC Hamm erlebte Eintracht-Trainer Aykut Kocabas diesmal einen geruhsamen Nachmittag. Sein Team siegte ungefährdet gegen...

SV Stockum erledigt Pflichtaufgabe und ist weiter auf Kurs Aufstieg

Stockum. Der SV Stockum hat im Titelrennen seine Hausaufgaben erledigt, tat sich nach ausgeglichener ersten Halbzeit beim TSC Hamm II aber sehr schwer. Kreisliga B1...