Freitag, April 12, 2024

Volleyball: U14 des Werner SC behält weiße Weste

Anzeige

Werne. Nach den Auftaktsiegen am ersten Doppelspieltag war die U14-Mannschaft des Werner SC in der gemischten Bezirksliga am Wochenende wieder gefordert. Dieses Mal hießen die Gegner DJK Brambauer und TuS Bönen, wobei die WSC-Jungs das erste Spiel zwischen ihren Gegnern von der Schiedsrichterposition aus beobachten konnten. Sie sahen einen souveränen 2:0-Erfolg des TuS Bönen gegen eine noch junge Mannschaft auf Brambauer.

Möglicherweise nahm der WSC die DJK Brambauer im darauffolgenden Spiel auf die leichte Schulter, vielleicht fehlte nach dem Einspielen noch ein wenig die Spritzigkeit – in jedem Fall liefen verschliefen die Nachwuchsvolleyballer die Anfangsphase komplett und leisteten sich viele Konzentrationsfehler. Das Trainergespann Bernd Purzner und Hannah Marckhoff reagierte und brachte seine Schützlinge in einer Auszeit wieder in die Spur, sodass der erste Satz noch mit 25:17 gewonnen werden konnte. Im zweiten Satz spielten die WSCler dann ihr Können aus und sorgten mit einem 25:7 für den ersten Sieg dieses Spieltages.

- Advertisement -

Spannend wurde es dann im zweiten Spiel, denn die Mädchen des TuS Bönen begegneten dem WSC auf Augenhöhe. Es entwickelte sich ein Schlagabtausch, bei dem sich zunächst kein Team deutlich absetzen konnte. Erst beim Stand von 10:10 im ersten Satz zahlten sich die druckvollen Aufschläge von Luca Weber und Jan Schulz aus, zudem übten Laurin Lexius und Tonda Claeßen am Netz Druck auf die gegnerische Verteidigung aus. Luis Potthink und Theo Ulrichs zwangen mit klugen Bällen die TuS-Abwehr zu Fehlern, sodass am Ende der erste Satz überraschend deutlich mit 25:14 an den WSC ging. Die TuS-Mädchen steckten jedoch nicht auf und lieferten dem WSC im zweiten Satz erneut einen harten Kampf, wobei sich auch hier am Ende das druckvollere Spiel des WSC durchsetzte und die Mannschaft nach dem 25:17 den zweiten Sieg des Tages bejubeln konnte.

Der WSC ist damit in dieser Saison nach vier Spielen noch ohne Satzverlust. Beim nächsten Spieltag am 3. Dezember kommt es in heimische Halle zum Rückspiel gegen die DJK Brambauer, außerdem empfängt der Werner SC dann die Zeitvertretung des Lüner SV.

Es spielten: Luca Weber, Jan Schulz, Laurin Lexius, Tonda Claeßen, Luis Potthink, Theo Ulrichs.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Osterturnier 2024 beim Werner SC: Lino de Almeida feiert Premierensieg

Werne. Gleich bei seiner ersten Teilnahme gewann Lino de Almeida das traditionelle Osterturnier der Tischtennis-Abteilung des Werner SC, das am vergangenen Freitag in der...

„Sind auf dem richtigen Weg“: Neun Kreisrekorde für TV Werne in 2023

Werne. Das Jahr 2023 war für die Athletinnen und Athleten des TV Werne 03 mit sechs Westfalenmeister-Titeln, einigen Einsätzen bei den Deutschen Einzel- und...

„Werne kickt“: Finalisten 2023 treffen schon in der Vorrunde aufeinander

Werne. Bereits zum zehnten Mal findet ein Fußball-Benefizturnier in der Linderthalle statt. Aus "Werne kickt für Werne" wurde "Werne kickt" in Eigenregie des Stadtsportverbandes...

TOP 50 boßelt endlich wieder

Werne. „Das Wetter haben wir uns doch verdient“, meinten einige der 43 Teilnehmenden der TOP 50 des Werner SC 2000, die am vergangenen Samstag...