Montag, April 22, 2024

Nur ein Satzgewinn: WSC-Volleyballern fehlt die Routine

Anzeige

Werne. Die Bezirksliga-Volleyballer des Werner SC haben ihr Spiel gegen den Soester TV II 1:3 verloren. Als Außenseiter kam das ersatzgeschwächte Werner Team nicht über den Satzgewinn im dritten Durchgang hinaus.

Volleyball-Bezirksliga: Werner SC – Soester TV II (19:25, 19:25, 25:15, 11:25)

- Advertisement -

Für Spielertrainer Christian Hoppe war das Spiel dennoch eine klare Steigerung zur Vorwoche als der WSC bei Spitzenreiter Brilon 0:3 unterlag. Gegen den Soester TV II, der sich ebenfalls realistische Chancen auf die Meisterschaft ausrechnet, hatte Werne deutlich mehr gelungene Spielanteile. 

In den ersten beiden Sätzen war Soest die klar überlegene Mannschaft, weil es weniger Eigenfehler machte und Wernes Unkonzentriertheiten gnadenlos ausnutzte. Der WSC, der nur mit sieben Spielern angereist war, fand erst im dritten Satz zu seiner gewohnten Leistung, als Hoppe sich auswechselte und sich vollständig auf das Coaching konzentrieren konnte. Scheinbar drehte er an den richtigen Stellschrauben, denn Werne konnte richtig aufdrehen und sich dank einiger Aufschlagserien absetzen.

Der hohe Satzgewinn zum 25:15 zeigte einmal mehr, dass Werne theoretisch stark genug ist, in der Bezirksliga jeden Gegner zu schlagen. Woran es in erster Linie bei dem jungen Team mangelt ist Routine. Das deutliche erfahrenere Soest konnte den Satzverlust schnell abhaken und nochmal einen Gang hochschalten.

Im vierten Satz ließ der routinierte Tabellenzweite Werne keine Chance (11:25). „Auch wenn wir nur einen Satz gewinnen konnten, sieht man, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Gegen Gegner wie Soest und Brilon reicht es aktuell noch nicht, aber für unsere letzten beiden Saisonspiele rechnen wir uns einiges aus“, erklärt Hoppe. Bei Siegen gegen Sorpesee und Rhynern könnte sich der WSC sogar noch auf den vierten Tabellenplatz verbessern.

Werner SC: Felix Kappenberg, Eray Muslu, Luca Voigt, Jona Vomhof, Lukas Skerbs, Christian Hoppe, Justus Krass

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

SV Stockum verpasst Sieg im Top-Duell – Neuzugang Lukaszyk trifft

Stockum. Der SV Stockum hat im Duell Dritter gegen Vierter einen wichtigen Zähler erkämpft, verpasste es aber, nach Punkten mit TIU Rünthe auf dem...

Werner SC siegt und ist unbeirrt auf dem Weg zur Meisterschaft

Werne. Der Werner SC hat das Spitzenspiel beim VfL Kamen vor rekordverdächtiger Kulisse mit 3:1 (1:0) gewonnen und sich damit vier Spieltage vor dem...

Algan bricht den Bann: Eintracht siegt nach elf Jahren wieder in Mark

Werne. Die schwarze Serie hat ein Ende. Elf Jahre lang konnte Eintracht Werne nicht beim VfL Mark gewinnen. An diesem Wochenende klappte es. Maßgeblichen...