Montag, März 4, 2024

„Grüner Engel“ für innovatives Recycling an RCS Werne

Anzeige

Werne. Das Familienunternehmen RCS Plastics in Werne an der Lippe praktiziert mit seinem Anlagen-Herzstück, der VACUNITE Bottle-to-Bottle-Technologie, vorbildlichen Ressourcen- und Umweltschutz. Dafür wurde es beim Messeabend des Bundesverbands Sekundärrohstoffe e.V., kurz bsve, mit dem Mittelstandspreis in der Kategorie „Innovative Techniklösung für das Recycling“ ausgezeichnet, informiert der Verband jetzt in einer Medienmitteilung.

„Know-how und innovative Ideen, gepaart mit hochwertiger Recyclingtechnik ist die Kombi, die den erfolgreichen Mittelstand der Branche auszeichnet. Mit diesem Erfolgsrezept und seinem innovativen Verfahren zur Herstellung lebensmitteltauglicher Regranulate höchster Güte hat das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmen RCS Plastics die Jury im Wettbewerb um ‚Die Grünen Engel 2022‘ eindrucksvoll überzeugt“, machten bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock und Florian Lankes, Geschäftsführer von „Die Grünen Engel“ – Aufbereitungszentrum Nürnberg, bei der Preisverleihung deutlich. „Mit seiner wegweisenden Techniklösung ist RCS überdies ein wichtiger Bestandteil für die Umsetzung der neuen Vorschriften des Verpackungsgesetzes“, hieß es.

- Advertisement -

„Die Erfahrung bei der Gewinnung von Sekundärrohstoffen aus Gewerbeabfällen aus vier Jahrzehnten hat uns bereits vor zehn Jahren dazu bewogen, in den Bereich des Kunststoffrecyclings zu investieren und diesen weiterzuentwickeln“, erklärte Geschäftsführerin Adelheid Hauschopp-Francke die Entwicklung des jüngsten Unternehmensbereiches.

Hoher Mehrwehrt für Umwelt- und Ressourcenschutz

Seit 2011 recycelt das Unternehmen PET-Flaschen zu sortenreinen PET-Flakes. Im Sommer 2020 folgte der nächste bedeutende Schritt in Richtung Nachhaltigkeit: Mithilfe des von Hersteller EREMA entwickelten VACUNITE® Bottle-to-Bottle Recyclingsystems, das in Zusammenarbeit mit RCS noch weiter optimiert wurde, verarbeitet RCS-Plastics die zuvor hergestellten PET-Flakes in einem hocheffizienten Verfahren zu Regranulat für die Lebensmittelindustrie.

Die neue Systemlösung erwies sich als optimale Lösung für den deutschen Recycler: „Die Ergebnisse, die wir mit dieser neuen Technikkomponente erzielen, haben unsere Erwartungen bei den produzierten Qualitäten um Längen übertroffen. Wir können mit dieser Lösung nicht nur die bestehenden Vorgaben für den Lebensmitteldirektkontakt einhalten, sondern auch die noch viel strengeren Qualitäts-Bestimmungen der bekannten Getränke-Brands“, freute sich Geschäftsführerin Hauschopp-Francke.

Erst vor kurzem hatte das Fraunhofer Institut die RCS-Gruppe mit einem Nachhaltigkeitszertifikat ausgezeichnet. Denn jährlich können durch das Recycling von PET-Flaschen über 100.000 Tonnen CO2-Äquivalente, 45.000 Tonnen fossile Ressourcen und 733.000 Megawattstunden (MWh) Energie eingespart werden.

Vakuum unterstütztes Verfahren punktet mit Effizienz

Das VACUNITE® System basiert auf dem Zusammenspiel der bewährten und weiterentwickelten VACUREMA® Technologie von EREMA und seinem Herzstück, dem Vakuum unterstützen Stickstoff-Solid State Polykondensation, die von dem Unternehmen Polymetrix entwickelt wurde. Durch dieses spezielle Verfahren finden alle thermischen Prozesse unter Stickstoff- und/oder Vakuumatmosphäre statt, weshalb das Regranulat am Ende des Verfahrens eine überdurchschnittlich hohe Qualität aufweist. Zudem fällt unter anderem der um ein Drittel geringere Energieverbrauch ins Gewicht.

Mit Nachwuchspower in Richtung nachhaltige Zukunft

Einen besonderen Fokus legt das Geschäftsführungs-Trio mit Adelheid Hauschopp Francke, Ehemann Gerd Francke und Alexander Rimmer auch auf die Nachwuchsarbeit: So beteiligen sich die Auszubildenden der RCS Gruppe beispielsweise an Wettbewerben wie dem „IHK-Wettbewerb Energiescouts“. Auch hier überzeugte das Unternehmen mit seinen Konzepten, Energie und CO2 einzusparen. Die erfolgreichen Azubis belegten in der Kategorie „kleine und mittlere Unternehmen“ deutschlandweit den 1. Platz.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Damen bringen Klassenerhalt vorzeitig unter Dach und Fach

Werne. Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne haben es geschafft. Trotz knapper 2:3-Niederlage gegen den SCU Lüdinghausen hat der TVW den Klassenerhalt ein Spiel vor...

Das Reisefieber ist zurück: Hohe Nachfragen für den Sommerurlaub

Werne. Lange Zeit hat die Reisebranche unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie gelitten. Mitterweile aber berichten Veranstalter und Reisebüros wieder von Buchungszahlen wie vor der...

„Junge Kunst für Hanau“ – AFG präsentiert Werke in Berlin

Berlin/Werne. Nach langem Warten, Hoffen und Bangen haben Schülerinnen und Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums geschafft: Unter 350 Bewerberschulen ist das AFG eine von zwölf ausgewählten...

Kürzungen: Bleibt Trassenausbau Münster-Lünen auf der Strecke?

Werne. Die vom Bund verfügten Kürzungen für die Schiene schlagen Medienberichten zufolge auch auf den künftigen Aus- und Neubau von Schienenprojekte in NRW durch. Eines...