Dienstag, Februar 27, 2024

„Karneval mit Kaffeeklatsch“: Senioren sind aus dem Häuschen

Anzeige

Werne. „Werne Helau“, tönte es am Samstag (04.02.2023) aus dem Kolpinghaus. Dort trafen sich etwa 200 Menschen zum „Karneval mit Kaffeeklatsch“, wie der frühere Seniorenkarneval der Interessengemeinschaft Werner Karneval (IWK) inzwischen heißt.

Die Organisatoren hatten nach zwei Jahren Pause ein bunt gefächertes Programm auf die Beine gestellt. Durch dieses führte die Sitzungspräsidentin der IWK, Marion Biegel.

- Advertisement -

Als ehemalige Karnevalsprinzessin der Session 2013/2014 zeigte sich Biegel mit den Abläufen bestens vertraut und moderierte souverän – egal, ob sie neue Programmpunkte schwungvoll ankündigte oder den Akteuren einen Orden für ihre Leistung verlieh. Eines war ihr dennoch aufgefallen: „Es ist schwierig, den Karneval erst einmal wieder ans Rollen zu bringen“, betonte die Sitzungspräsidentin.

Die Jüngsten begeisterten auf der Bühne die „älteren Semester“. Foto: Isabel Schütte

Die Kleinsten der Tanzgarde, die sogenannte Pampersgruppe der IWK, gaben den Einstand. Die Senioren waren aus dem Häuschen, denn nach über 700 Tagen Karneval-Abstinenz ließen die Vier- und Fünfjährigen die Herzen höher springen.

Aber auch die Juniorengarde und Ü15-Garde sorgten für gelungene Auftritte, die nur mit viel Training zu schaffen sind. Auf die Bühne und in die Bütt stiegen Uwe Stomin und Miss Lilli, die das Zwergfell tanzen ließen. Die Traum- und Hula Hoop-Tänzer zauberten für viele „Ahhs“- und „Ohhs“ im Publikum hervor.

Gute Stimmung herrschte beim „Karneval mit Kaffeeklatsch“ am vergangenen Samstag. Foto: Isabel Schütte

Mit von der Partie waren traditionell das Stadtprinzenpaar Marco II. und Saskia I. sowie das Kinderprinzenpaar Niklas I. und Kiara Sophia I.; den Gästen hatte Marco II. eigens ein Lied mitgebracht. Gut gelaunt verfolgten die Zuschauer – fröhlich geschminkt und kostümiert – den Gang der Dinge auf der Bühne. Wo es möglich war, wurde geschunkelt.

Es wurde geschunkelt, gesungen und gelacht. Foto: Isabel Schütte

Nach knapp drei Stunden Programm und der zweiten Gesangseinlage von Sarah Jane kam der Elferrat ins Publikum – Polonäsen und Tanzeinheiten inklusive. 

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Westnetz baut neue Umspannanlage für Werne

Werne. Verteilnetzbetreiber Westnetz investiert mit dem Bau einer neuen Umspannanlage im Werner Norden in die zukunftssichere Stromversorgung der Stadt. Zehn Millionen Euro für die...

GSC-Schüler gewinnt Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“

Werne. An dem Wettbewerb „Aus der Welt der Griechen“ nehmen Schüler/innen der sechsten bis achten Klassen aus NRW teil. Aurelius Stöppelkamp aus der Klasse...

Erneut Brandkatastrophe in Chile: Wahl-Wernerin sammelt Spenden

Valparaiso/Werne. Vor genau zehn Jahren wütete ein Feuer in der chilenischen Stadt Valparaiso. Nun wiederholte sich die Katastrophe in dem südamerikanischen Land. Eine Wahl-Wernerin...

Hockey United verliert Herzschlag-Derby mehr als unglücklich

Werne. 43 Sekunden vor dem Abpfiff fiel die Entscheidung im zweiten Hockey-Derby. Finn Stube traf zum abermaligen Sieg für den Favoriten TV Werne 03....