Montag, Februar 26, 2024

Top-Resonanz auf Neustart der Winter Bike Trophy in Werne

Anzeige

Werne. Nachdem die Westfalen-Winter Bike Trophy vor einer Woche in Capelle gestartet ist, erfolgte am Sonntag, 15. Januar, der zweite Teil der Country Touren Fahrt (CTF) in Werne. Trotz der ungünstigen Wetterprognose und einem Graupelschauer kurz vor dem Start nahmen viele Starterinnen und Starter teil.

Die angebotenen Touren bei der zweiten großen Radsport-Breitensportveranstaltung des Jahres richteten sich an alle Fahrertypen. Zwischen Werne, Hamm und Bergkamen lockten die ausgeschilderten Routen daher sowohl Familien bis hin zu sportlich ambitionierten Mountainbike-Fans.

- Advertisement -

„Angesichts des bescheidenen Wetters haben wir gesagt, dass wir glücklich sind, wenn wir auf über 600 Teilnehmende kommen“, sagte Touristikwartin Monika Biermann vom gastgebenden RSC Werne am frühen Vormittag. Ein paar Stunden später gab es Gewissheit. 702 Starterinnen und Starter waren bei der ersten CTF in Werne seit 2020 dabei.   

Im Vergleich zu früheren Jahren, bei denen oftmals auch die Schallmauer von 1.000 Startenden überschritten wurde, sind dies zwar weniger, angesichts von Wetter und langer Pause wegen der Pandemie können sich die Zahlen jedoch sehen lassen.

Trotz einer ungünstigen Wetterprognose rollten über 700 Zweiräder durch Werne, Hamm und Bergkamen. Foto: Volkmer

Zum Saisonstart in Capelle stellte der RSC mit 44 Aktiven die größte Startergruppe. „Jeder 19. war dort aus Werne. Das liegt an der großen Motivation dank der großen Mitgliederzahl“, ist Gerd Steinkuhl überzeugt, bei dem die Aktiven ihre Starter-Stempel erhielten.

Selbst wenn wegen der Ausrichtung am Sonntag keine Punkte für die Mannschaftswertung dazu gekommen sind, ist Monika Biermann optimistisch, dass der RSC am Ende wieder ganz oben stehen wird: „Wir sind Seriensieger. Das soll auch so bleiben.“ Der RSC Lippe 23 Lünen war in Werne mit 23 Aktiven am stärksten vertreten.

Über 50 Kräfte des RSC sorgen rund um den Start und an den Stationen der Tour für einen reibungslosen Ablauf, der von vielen Teilnehmenden gelobt wurde. Die Veranstaltung, die am Anne-Frank-Gymnasium startete, lockte nicht nur Aktive aus der Umgebung, sondern auch Zweiradfans aus Aachen, Osnabrück und den Niederlanden an.

Fortgesetzt wird die Saison am Sonntag, 22. Januar, in Waltrop. Dort erfolgt der Start wie gewohnt an der Städtischen Realschule an der Ziegeleistraße. Die vorbereiteten Strecken verlaufen auf Schotterpisten, Trails und über Halden.

Viele Bilder der Winter Bike Trophy in Werne finden Sie in unserer Galerie.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Versuchte Tötung in Dortmund: Mann aus Werne verhaftet

Dortmund/Werne. In der Nacht von Freitag auf Samstag (24.02.2024) kam es gegen 1.30 Uhr auf Höhe des Nordausgangs des Hauptbahnhofs in Dortmund zu einem...

TV-Handballdamen lassen vor dem Tor zuviele Chancen liegen

Werne. Die Landesliga-Handballerinnen des TV Werne haben bei der ETG Recklinghausen eine bittere Niederlage kassiert. Landesliga Damen: ETG Recklinghausen - TV Werne 27:24 (13:14) Zur Halbzeit...

Frauentag: Märchenabend in der Fabi – Hexe oder Heilige?

Von Constanze Rauert Werne. Frauen sind vielschichtig. Das belegen Alltag und Märchenwelt gleichermaßen. Für den Internationalen Frauentag haben die Märchenerzählerinnen Mechthild Blind und Reinhild Niehues...

SV Stockum zeigt Charakter und holt Punkt beim Tabellenzweiten

Stockum. Der SV Stockum hat Wiedergutmachung für die schwache Leistung aus der Vorwoche (3:4 gegen Wiescherhöfen II) betrieben und im Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter...