Mittwoch, April 17, 2024

Gemeinsames Baustellenmanagement geht in Lünen an den Start

Anzeige

Lünen. Die Stadtverwaltung, der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen (SAL) und die Stadtwerke Lünen (SWL) bündeln ab sofort die Informationen zu Baustellen in Lünen zentral im Netz. Unter www.luenen.de/baustellen gibt es unter anderem eine Übersichtskarte und Informationen zu aktuellen und geplanten Baustellen im Stadtgebiet. Das Online-Baustellenportal ist der zentrale Baustein des gemeinsamen Baustellenmanagements der Stadt und der beiden Betriebe, die für einen Großteil der Straßenbaustellen im Stadtgebiet verantwortlich zeichnen.

Zum Baustellenmanagement gehört, dass Arbeiten wenn möglich gemeinsam durchgeführt werden. So wollen Stadt, SAL und Stadtwerke erreichen, dass Anliegerinnen und Anlieger möglichst nicht mehrfach nacheinander belastet werden oder der Verkehr nicht mehrfach gestört wird. Außerdem dient die gemeinsame Koordination der Wirtschaftlichkeit. Schon seit einigen Jahren nutzen die Beteiligten Synergien, wenn im Stadtgebiet Baumaßnahmen anstehen. Dazu gehört die gegenseitige Information über anstehenden Planungen, aber auch die gemeinsame Vergabe von Ingenieurleistungen. Die in den letzten Jahren gesammelten positiven Erfahrungen beim „Bauen aus einer Hand“ flossen bei der Entwicklung des gemeinsamen Baustellenmanagements mit ein.

- Advertisement -

Für die Bürgerinnen und Bürger wird die verstärkte Zusammenarbeit vor allem online sichtbar: Im Baustellenportal sind alle größeren Baumaßnahmen eingetragen, egal, ob sie von einem, zweien oder allen drei Partnern gemeinsam geplant sind. Auch andere Maßnahmen sind sichtbar – zum Beispiel Baustellen des Landesbetriebs Straßenbau NRW. Die Informationen sind an einer Stelle gebündelt und müssen nicht mehr von den einzelnen Internetseiten abgerufen werden.

Nicht nur auf Verkehrsbehinderungen oder die Dauer einer Baumaßnahme weisen die Beteiligten online hin: Zu vielen geplanten Baumaßnahmen sind auch weitergehende Informationen wie Planunterlagen, Beschlüsse oder Informationen aus Anliegerveranstaltungen hinterlegt. Auch Informationen zum Kommunalabgabengesetz und zum Straßen- und Wegekonzept sind verlinkt. In Zukunft wollen die drei Partner auch ihre mittelfristigen Planungen, also den Ausblick auf die nächsten fünf Jahre, im Baustellenportal hinterlegen.

Lünens Technischer Beigeordnete Arnold Reeker lenkt das Augenmerk auf die Information über die unvermeidbaren Einschränkungen: „Baustellen führen unweigerlich zu Einschränkungen für Anliegerinnen und Anlieger und für den fließenden Verkehr. Mit dem neuen Online-Baustellenportal wollen wir noch frühzeitiger und kontinuierlicher über anstehende und laufende Baumaßnahmen informieren.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Zuvor vermisste 15-Jährige aus Bergkamen ist wieder da

Aktualisiert 16.04.2024 - 16 Uhr Bergkamen. Die Öffentlichkeitsfahndung nach einer 15-jährigen Jugendlichen aus Bergkamen von heute (16.04.2024) wird hiermit zurückgenommen. Das Mädchen konnte wohlbehalten angetroffen...

Dr. Katharina Lindpere verstärkt Hausarztpraxis in Herbern

Herbern. Die Versorgungssituation im Bereich der Hausärzte in Herbern entspannt sich weiter. Nachdem im September 2023 Dr. Sabine Lohmann und Birgit Edsen in den Ruhestand...

Dritter Blindgänger ohne Zünder – Evakuierung nicht notwendig

Aktualisiert 11.04.2024 - 11.00 Uhr Der dritte und letzte Verdachtspunkt hat sich durch die Bohrungen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes ebenfalls als Blindgänger herausgestellt, teilt das Ordnungsamt Werne...

Frühlingsfest in Herbern war eine echte Punktlandung

Herbern. Das Frühlingsfest ist volljährig geworden, die 18. Auflage am Sonntag im Herberner Dorfkern und fünf Außenstellen war richtig gut besucht. Die Organisatoren der...