Donnerstag, Juni 20, 2024

Martin Kesztyüs bewirbt sich um Grünen-Sitz im Bundestag

Anzeige

Werne. Martin Kesztyüs ist als Direktkandidat der Grünen im Wahlkreis Unna II (Werne, Lünen, Selm, Hamm) für die Bundestagswahl nominiert. Das teilte Hiltrud Mannig, Geschäftsführerin der Grünen-Fraktion in Werne, jetzt mit.

In einer Online-Mitgliederversammlung und der anschließenden schriftlichen Schlussabstimmung wurde Kesztyüs zum Direktkandidat für den Bundestag bestimmt.

- Advertisement -

Der 41-jährige Diplomjurist ist stellvertretender Bezirksbürgermeister und Bezirksfraktionsvorsitzender der Grünen in Herringen. Er stehe im Besonderen für den Schutz von Persönlichkeitsrechten sowie den Datenschutz in der digitalen Welt und engagiere sich seit Jahren erfolgreich in der Flüchtlingshilfe, heißt es in der Medienmitteilung weiter.

Die Nominierung sehe er als motivierenden Startschuss für einen vielversprechenden Wahlkampf: „Wir leben in einer Zeit mit großen Herausforderungen. Wir wollen die Klimakrise aufhalten und den Bundestag durch ein Lobbyregister transparenter gestalten. Dafür brauchen wir die Unterstützung der Wählerinnen und Wähler. Gerade jetzt ist Vieles möglich, wenn wir diese erhalten. Alles ist drin!“, betont Martin Kesztyüs.

Die Ortsverbandssprecher der Werner Grünen, Dr. Eberhard Stroben und Hiltrud Mannig, freuen sich nach eigenem Bekunden über dessen Nominierung: „Mit Martin Kesztyüs bieten wir den Bürger/innen einen erfahrenen Kommunalpolitiker als Bundestagskandidaten an, der die vordringlichen Themen unserer Zeit kennt und den Menschen auch zuhören kann. Darüber hinaus zeichnet ihn sein Engagement für Vielfalt und den Klimaschutz aus.“

Die Grünen wollen nach der Bundestagswahl erstmals die Kanzlerin stellen. In ihrem Wahlprogramm stehen sie insbesondere für den Klimaschutz und ein ökologisch-soziales, nachhaltiges Wirtschaftssystem.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Digitale VKU-Bilanz mit musikalischem Beitrag aus Werne

Kreis Unna/Werne. 13,4 Millionen Menschen sind im vergangenen Jahr von der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) transportiert worden. Diese und andere Zahlen sind dem jetzt...

Leserbrief der BIN zum Briefwahlverfahren bei künftigen Bürgerentscheiden

Werne. Ein Leserbrief der Bürgerinitiative Industriegebiet Nordlippestraße e.V. – kurz BIN - zum Thema „zweistufiges Briefwahlverfahren ohne Wahllokale bei Bürgerentscheiden in der Stadt Werne“...

Kompletter „Mischbetrieb“ im Bürgerbüro? – Debatte im Ausschuss

Werne. "Es fällt doch niemanden spontan auf dem Wochenmarkt ein, dass er einen Personalausweis braucht. Die Anliegen für einen Besuch im Bürgerbüro fallen doch...

Juniorwahl zur Europawahl 2024 am AFG: CDU liegt klar vor SPD und AfD

Werne. Was wäre wohl gewesen, wenn ausschließlich Jugendliche bei der Europawahl gewählt hätten? Eine Antwort auf diese Frage liefern die Ergebnisse der bundesweiten Juniorwahl....