Samstag, April 20, 2024

Schutz vor Trickbetrug: Senioren-Union informiert sich

Anzeige

Werne. „Wie schütze ich mich im Alltag?“ – Zu diesem Thema hatte die Senioren-Union der CDU Werne am vergangenen Mittwoch ihre Mitglieder und Freunde ins Kolpinghaus Werne eingeladen.

Als Referent war Kriminaloberkommissar Taner Cegit vom Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz der Kreispolizeibehörde Unna zu Gast. Dieser ging in seinen Ausführungen auf die breite Palette von Betrugs- und Diebstahlsversuchen ein, denen insbesondere ältere Menschen verstärkt ausgesetzt sind und wie man sich dagegen schützen kann.

- Advertisement -

Dabei war der Enkeltrick ebenso Thema wie das Auftreten falscher Polizeibeamter oder die verschiedenen Arten des Telefon- und Internetbetruges oder Diebstahls.

Wertvolle Tipps wurden gegeben und die Anwesenden sensibilisiert, dass ein gewisses Maß an Misstrauen Fremden gegenüber, die einem vermeintlich helfen wollen, vor unliebsamen Überraschungen schützen kann.

In dem Zusammenhang ging er auch auf die zahlreichen Fragen und persönlichen Erlebnisse der interessierten Seniorinnen und Senioren ein, die eine insgesamt hoch interessante und lehrreiche Veranstaltung erlebten.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sonnenernte auch vom nicht-privilegierten Acker

Werne. Der Bau eines Solarparks (Freiflächen-Photovoltaik) plus Batteriespeicherung im Bereich der A1 in Werne-Horst soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Anteil Erneuerbarer Energien...

Sporthalle Klöcknerstraße – Parkangebot neu überdacht

Werne. Eine neue Lösung für die Parkflächen der geplanten Doppelturnhalle an der Klöcknerstraße stellte Dezernent Ralf Bülte in dieser Woche im Ausschuss für Stadtentwicklung,...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...

Steintorschule soll Wohnungsbau weichen – Lösung in Sicht

Werne. Die ehemalige Steintorschule, nach dem Ende ihrer „Schulzeit“ auch lange als Jugendzentrum Rapunzel genutzt, soll einer neuen städtebaulichen Entwicklung Platz machen. Perspektivisch war...