Samstag, Juni 22, 2024

RFV St. Georg bittet zum Sommerturnier nach Ehringhausen

Anzeige

Werne. Vom 24. bis zum 27. August lädt der Reitverein St. Georg zu seinem Sommerturnier auf das Vereinsgelände an der Südkirchener Straße in Ehringhausen ein.

An den vier Turniertagen stehen 38 Spring- und Dressurprüfungen auf dem Programm. Eingeladen sind Teilnehmer vom Anfänger bis zur schwersten Klasse der S-Dressur und dem abschließenden S-Springen um den Moormann-Preis. Zahlreiche Prüfungen gelten speziell dem Pferdenachwuchs.

- Advertisement -

Damit beginnt auch das Turnierprogramm am Donnerstag. Um 8 Uhr wird der Parcours freigegeben für den ersten Starter in der Springpferdeprüfung der Klasse A*.  Bei den Springpferdeprüfungen steht nicht so sehr der Reiter im Mittelpunkt des Interesses. Es geht vielmehr um das Pferd und seine Eignung für den Springsport.

Anders sieht es beim letzten Springen des Tages aus. Das A*-Stilspringen nimmt die Reiter verstärkt in die Pflicht. Es wird nicht nur nach Zeit und Fehlerpunkten wie bei einem normalen Springen gewertet. Die Richter werten auch den Springstil, die Einwirkung auf das Pferd und die korrekte Sitzposition.

Die fleißigen Helfer/innen packen kräftig mit an, damit am Donnerstag das Reitturnier in Ehringhausen stattfinden kann. Foto: privat

Am Freitag kommen die Freunde des Dressursports zum ersten Mal beim Sommerturnier auf ihre Kosten. Die L-Dressur, geritten auf Trense, und zwei Dressurreiterprüfungen füllen das Nachmittagsprogramm ab 12 Uhr.

Schon zwei Stunden vorher, ab 10 Uhr, erwacht der Springplatz zum Turnierleben. Ein L-Springen bildet den Auftakt und zwei M*-Springwettbewerbe bilden die Programmfortsetzung. Der Nachmittag ist ab 13.15 Uhr einem Stilspringen, einem Pony- und einem Mannschaftsspringen vorbehalten.

Erfolgreich war die Werner Mannschaft zuletzt beim Provinzialturnier in Selm-Bork-Olfen. Foto: privat

Sportliche Höhepunkte am Samstag sind die beiden M*-Springen ab 16.30 Uhr. Im Dressurviereck sind die Nachwuchsreiter beispielsweise ab 14.00 Uhr zum Reiterwettwerb eingeladen. Überhaupt sind die Dressurprüfungen des dritten Turniertages auf den reiterlichen Nachwuchs ausgerichtet.

Am Sonntag gehört das Dressurviereck wieder den erfahrenen Turnierteilnehmern. Höhepunkte sind die M-Dressur (ab 11.15 Uhr) und die S-Dressur (ab 15 Uhr). Reitsportlich interessant dürfte auch das A-Stilspringen mit Stechen werden, das um 11.45 Uhr eingeläutet wird. Am Nachmittag ab 13 Uhr steht das große M-Springen auf dem Turnierplan. Die absolute Topnummer des Tages ist das S-Springen um den Moormann-Preis ab 16 Uhr.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Eigenes Ladenlokal für „Alle gemeinsam, keiner einsam“

Werne. Am Freitag, 22. Juni, lud das Team von „Alle gemeinsam, keiner einsam e. V.“ Bürger und Sponsoren feierlich zur Neueröffnung am Roggenmarkt 30...

Hubracht kehrt zurück: TTC Werne mit neuem Vorstand

Werne. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in der Pizzeria Mama Leone hat sich der TTC Werne in der Vorstandsarbeit für die nächsten beiden Jahre neu...

Luitger Honé geht in den Ruhestand: 50.000 Menschen tief in die Augen geschaut

Werne. Dr. med. Luitger Honé hat in den vergangenen drei Jahrzehnten vielen Menschen tief in die Augen geschaut. Der Mediziner schätzt, mit Blick auf...

Fröhlicher Abschied von der Sekundarschule in Werne

Werne. Viele strahlende Gesichter gab es jüngst bei der Entlassfeier an der Marga-Spiegel Sekundarschule. 130 junge Erwachsene haben die Schule nun verlassen und sind...