Freitag, Mai 24, 2024

Taudien-Truppe verpennt Anfangsphase völlig

Anzeige

Werne. Böse unter die Räder kamen die Handball-Herren des TV Werne beim Ortsnachbarn SuS Oberaden II. Mit 25:35 (12:19) unterlag die Taudien-Truppe und verlor den vierten Tabellenplatz an die Oberadener.

Bezirksliga-Herren: SuS Oberaden II – TV Werne 35:25 (19:12)

- Advertisement -

Bereits nach fünf Minuten lagen die Werner mit 1:5 hinten, sodass sich Trainer Axel Taudien gezwungen sah, eine frühe Auszeit zu nehmen, um seine Mannschaft neu einzustellen. Doch die Anweisungen schienen beim Team nicht anzukommen, denn die Oberadener bauten ihren Tore-Vorsprung weiter auf zwischenzeitlich zehn Tore aus.

„Wir haben die ersten Minuten völlig verbaselt, und das ist im weiteren Spielverlauf nicht mehr aufzuholen gewesen“, analysierte Taudien die Anfangsphase. Mit 12:19 ging es dann in die Halbzeitpause. Mit neuem Schwung kamen die TV-Handballer aus der Kabine. Treffer durch Thorben und zweimal Finn Strunck ließen neu Hoffnung aufkommen, doch nach dem Strohfeuer übernahmen die Hausherren wieder das Kommando und hielten den Gegner auf Distanz. Kontinuierlich bauten die Oberadener ihren Vorsprung aus.

Ein Überzahlspiel zehn Minuten vor dem Ende – Jan Drees kassierte eine Zweiminutenstrafe – nutzte Oberaden für zwei weitere Treffer zum 30:21. Die Entscheidung war gefallen, Werne gab sich geschlagen. Clever und routiniert brachte Oberaden das Spiel über die Zeit und gewann schließlich verdient und deutlich mit 35:25.

Die intensiven Appelle von Trainer Axel Taudien blieben ohne die erhoffte Wirkung. Sein Team verlor gegen Oberdan II deutlich. Archivfoto: MSW
Die intensiven Appelle von Trainer Axel Taudien blieben ohne die erhoffte Wirkung. Sein Team verlor gegen Oberdan II deutlich. Archivfoto: MSW

„Das war nicht unser Tag“, stellte Taudien nach dem Schlusspfiff enttäuscht fest. „Wir hätten noch zehn Stunden spielen können, wir hätten auch nicht gewonnen. In der Phase nach der Pause, als wir auf vier Tore dran waren, lassen wir zu viele Chancen liegen.“ In der zweiten Halbzeit musste Thorben Strunck verletzt vom Feld. Im Krankenhaus wurde eine Wunde über dem linken Auge genäht.

Vor dem letzten Saisonspiel am Samstag, 11. Mai, ist der TV Werne mit 26:20 Punkten Tabellen-Fünfter. Zum Abschluss der Meisterschaftsrunde kommt die zweite Mannschaft von RSV Altenbögge-Bönen in die Lindert-Sporthalle. Anwurf ist um 18 Uhr. Im Rahmen dieser Partie wird Trainer Axel Taudien verabschiedet.                              

TV Werne: Martin Wulfert, Rensmann – Schüttpelz (8), Meinke, Lennart Wulfert (2), Jäger, Thorben Strunck (4), Drees (1), Finn Strunck (4), Behler, Klenner, Vogel (5), Schneider (1)

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

REWE-Markt in der Werner City Mall öffnet am 28. Mai

Werne. Viele Angebote und tolle Aktionen verspricht Familie Krummenerl zur Neueröffnung ihrer zweiten REWE-Filiale in der Werner City Mall am kommenden Dienstag, 28. Mai...

27. Sprint Cup in Hagen ein voller Erfolg für TV-Schwimmteams

Werne. Einer von 39 startenden Vereinen beim 27. Internationalen Sprint Cup im Erlebnisbad Hestert in Hagen war der TV Werne. Bei diesem Freiluft-Wettkampf "regnete"...

LiSe eG informiert über 1. Solar-Projekt in Genossenschaftshand

Werne. Die Bürger-Energie-Genossenschaft Lippe-Seseke – kurz LiSe eG – hatte am Mittwoch 22. Mai 2024, zum Infoabend in das Martin-Luther-Zentrum Werne eingeladen. Ziel der...

WSC soll erste Adresse für Frauenfußball werden

Werne. Oft ist die direkte Ansprache am besten, dachten sich Lisa Timmermann und Renee Bieder. Die Spielerin der ersten Fußball-Frauenmannschaft und der Koordinator für...