Dienstag, April 16, 2024

12. POCO-Cup: Radrennen finden wieder in Langern statt

Anzeige

Werne. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Unterbrechung drehen sich endlich wieder die Räder im Kreis. Wie schon in den Jahren 2018 und 2019 wird der RSC 79 Werne am kommenden Sonntag (8. Mai) seinen nunmehr 12. POCO-Cup im Ortsteil Langern ausrichten.

Auf der bewährten Strecke wird es trotzdem zu einer Premiere kommen. Zum ersten Mal wird das Rennen mit seinen drei teilweise giftigen Anstiegen „anders herum“ stattfinden, und der Osticker Berg könnte dabei zum finalen Scharfrichter werden.

- Advertisement -

Start und Ziel der 4,7 Kilometer langen Rennstrecke ist auf der Langernstraße. Von dort geht es diesmal links ab auf die Varnhöveler Straße mit Fahrtrichtung Cappenberger Schloss. An der Straße Sunderbach geht es links in einen schmalen Feldweg, samt kurzem Anstieg zum Osticker Berg. Dieser wird nach einer weiteren Linkskurve erklommen, bevor es rechts Richtung Start-Ziel wieder auf die Langernstraße geht. Die Meisterschaftsrennen werden ausgefahren von den Jüngsten Rennfahrer/innen U11 bis zur Elite männlich wie weiblich sowie in den entsprechenden Klassen der Senioren/innen.

Lokalmatador Fabian Peplau steigt für das U19-Bundesligateam Embrace The World in den Sattel. Foto: RSC Werne

Der Renntag beginnt offiziell um 10 Uhr mit dem Rennen der männlichen U19. Dies wird der erste Auftritt des U19-Bundesligateams (um das RSC -Werne-Eigengewächs Fabian Peplau) sein. Die Mannschaft, die der RSC 79 Werne kooperativ mit dem Team Embrace The World unterhält, wird hiermit vor heimischer Kulissee starten.

Wie immer sorgen Mitglieder des Vereins auch an der Strecke für einen möglichst reibungslosen Ablauf. „Der RSC 79 Werne ist immer noch einer der wenigen Vereine, die das aus eigener Kraft stemmen können“, sagt Vorsitzender Frank Volmerg stolz, der sich für die Hilfe des Bauhofes und die finanzielle Unterstützung vom Hauptsponsor sowie vielen weiteren lokalen Unternehmen bedankt.

Der Kurs ist während des Renntages nicht für Autos befahrbar. Die für den Durchgangsverkehr interessante Varnhöveler Straße ist zwischen Schloss und dem Abzweig Langern bis etwa 18.15 Uhr komplett gesperrt. Anwohner können in den Rennpausen in Richtung der Rennstrecke herausfahren.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

EM-Vorbereitung: Übung am Gefahren-Abwehrzentrum

Kreis Unna. Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Vier der zehn Spielorte liegen in NRW. Darauf bereitet sich das Land vor, und...

Sportmix: Anpaddeln auf der Lippe – „Tag der offenen Tür“ beim WTC

Werne. Am vergangenen Samstag starteten die Kanutinnen und Kanuten des SV Stockum die Draußensaison mit der ersten gemeinsamen Fahrt auf der Lippe. Nach Kaffee...

„Very British“: Kammerchor Haltern in St. Christophorus zu Gast

Werne. Auf Einladung der Stiftung Musica Sacra Westfalica ist am Sonntag, 5. Mai, um 17 Uhr der Kammerchor Haltern zu Gast in der Werner...

Fotoclubs 3 ASA: Poggibonsi und Werne ins Bild gerückt

Werne/Poggibonsi. Dass Werne mit Poggibonsi, der italienischen Stadt in der Toskana partnerschaftlich verbunden ist, dürfte nicht allen Werner/innen bekannt sein. Denn anders als der...